Zum Inhalt springen

Kategorie: nerdkram

WordPress Autoupdate

Heute hatte ich folgende E-Mail in meiner Inbox:

Hallo! 

Deine Website unter https://blog.brockha.us wurde automatisch auf WordPress 6.0 aktualisiert.

Es sind keine weiteren Aktionen deinerseits notwendig. Um mehr über Version 6.0 zu erfahren, schau dir die Seite „Über WordPress“ an.

Wenn du irgendwelche Fehler feststellst oder Unterstützung benötigst, steht dir das WordPress.org-Supportforum mit seinen freiwilligen Helfern zur Verfügung.
https://de.wordpress.org/support/forums/

Es stehen auch Aktualisierungen für einige deiner Plugins oder Themes zur Verfügung. Aktualisiere sie jetzt.

Das WordPress-Team

Uha.. Das ist natürlich schon ein wenig spooky.. Will man, dass ein selbstgehostetes Blog von sich aus einfach Änderungen auf seinem Server vornimmt? Stellen wir uns vor, dass irgendein Maintainer „durchdreht“ oder gehackt wird und dadurch dann ein Update geschickt wird, das als Update ein „drop database“ ausführt?

2 Kommentare

Ein Blog?

Ich experimentiere gerade mit dem Fediverse herum. Wie immer bei Dingen, die mich interessieren, ist es gleich wieder total eskaliert! 😀

Eigentlich wollte ich mich durch den Hype um den Ankauf von Twitter nur mal wieder etwas im Fediverse umsehen und habe mir einen Mastodon Account geklickt. Oder genauer: Ich habe festgestellt dass ich dort schon einen seit Oktober 2018 hatte. Als damals G+ geschlossen wurde, hatte ich mich händeringend nach Ersatz umgeschaut und dabei auch Mastodon angesehen. Ich fand es damals zu Twitter-lastig (und vermutlich war damals auch noch nicht so viel los).

Einen Kommentar hinterlassen