Skip to content

Serendipity und die neue Twitter API

Twitter hat in letzter Zeit einiges an ihrer API geändert, nichts davon wirklich zum besseren, die API wird vor allem deutlich restriktiver gehandhabt. So muss man sich nun z.B. für einfache Suchen bereits an der API mit OAuth anmelden, weshalb das Seitenleisten Plugin, das eine Twitter Timeline darstellen kann, seit einiger Zeit nicht mehr ging. Garvin hat dafür schnell einen Hotfix released, mit dem diese Funktion zumindest eine Zeit lang ohne OAuth wieder funktionieren kann.

Er hat dafür die API V.1 benutzt, die die alte REST API ablöst, wodurch letztere seit einiger Zeit nicht mehr komplett zugreifbar ist. API V.1 benötigt noch nicht überall ein OAuth Login, aber auch diese wird Anfang des kommenden Jahres zu Gunsten der neueren API 1.1 abgeschaltet. Letztere benötigt dann wie oben angemerkt auch für einfachste Funktionen bereits ein OAuth Login. Oder kurz: Anfang des Jahres werden viele Plugins und Clients nicht mehr funktionieren, wenn sie nicht auf die API V.1.1 angehoben wurden.

Das habe ich jetzt für das Microblogging Plugin und das  OEmbed Plugin erledigt. Beide benutzen nur noch die neue API 1.1. Glücklicher Weise benötigt diese beim OEmbed Zugriff zumindest kein OAuth Login (was auch der OEmbed Idee völlig widersprechen würde), somit muss hier nur ein Update erledigt werden.

"Serendipity und die neue Twitter API" vollständig lesen

Wenn dies, dann das!

If This Than ThatIch habe mir nun endlich auch mal den Service "if this than that" angesehen. Mit diesem Service kann man auf sehr einfache Weise unterschiedliche Online Services miteinander verknüpfen. Ifttt erinnert mich leicht an die Yahoo Pipes, über die ich vor langem mal schrieb. Yahoo Pipes war in den Möglichkeiten, wie man Services miteinander verbinden konnte, deutlich flexibler bzw. konfigurierbarer, dafür ist ifttt kinderleicht zu benutzen.

Was ifttt kann, beschreibt man am besten über Beispiele:

Twitter nach Facebook

Ich benutze aktuell nicht mehr TweetDeck sondern Plume als Twitter Client auf Android. So sehr mir Plume gefällt, hat er doch einen für mich schmerzlichen Nachteil: Er kann meine Tweets nicht gleichzeitig nach Facebook schicken. Für so etwas kann man ifttt einsetzen:

Wenn ich einen Tweet mit dem Tag #fb schreibe, dann mache daraus einen Facebook Status (und filtere mir das Tag dabei gleich weg).

Twitter Favoriten als Delicious Bookmarks

Ich persönlich mache dieses Twitter Favorite Spiel nicht mit. Es gibt ja Leute, die "Favstars" sammeln, das finde ich leicht -nun ja- amüsant.. Ich benutze die Favoriten Funktion von Twitter vor allem, um mir relevante Tweets zu merken und evtl später noch einmal anzusehen. Vor allem benutze ich diese Funktion als Bookmarks. Folgendes geht problemlos mit ifttt:

Wenn ich einen Tweet favorisiere, dann suche den ersten Link aus dem Tweet heraus und schiebe diesen als Bookmark in mein Delicious Verzeichnis.

"Wenn dies, dann das!" vollständig lesen

Nahezu beliebige URLs mit oEmbed auflösen

Das oEmbed Plugin löst oEmbed Anfragen für Services eigenständig auf, die selbst bereits oEmbed unterstützen. In den anderen Fällen benutzt es "generische oEmbed Provider". In der Liste der unterstützen Services des Plugins sieht man das an der "via" Angabe bei dem Service.

Generische oEmbed Provider sind Anbieter, die selbst für Services, die gar kein oEmbed unterstützen, eigene Provider anbieten. Man kann sie sich als eine Art Proxy vorstellen, bei dem man anstatt des eigentlichen Services nach einer oEmbed Ersetzung anfragt.

Wenn man sie benutzt, profitiert man zum einen von einer Auflösung nahezu beliebiger Links und davon, dass die Provider von einem Service gewartet und überprüft werden, der sich nur mit dieser Aufgabe beschäftigt. Man kann also davon ausgehen, dass man zu jedem Zeitpunkt die gerade bestmögliche Auflösung bekommt. Der Nachteil dabei ist klar: Man ist von einem externen Service abhängig, der evtl. auch Geld kostet.

"Nahezu beliebige URLs mit oEmbed auflösen" vollständig lesen
tweetbackcheck