Skip to content

Eclipse 3.4 (Ganymede) läuft auch nicht!

Das gibt es doch gar nicht! Nachdem ich mit meiner Eclipse 3.2 Version immer mehr Probleme mit Plugins bekomme, da diese kaum noch für die 3.2 Version verfügbar sind, habe ich mal auf die neueste Eclipse Version 3.4 geschielt. Ein Kollege unter Windows installierte diese einfach und startete das alte 3.2 Projekt ziemlich problemos unter der neuen Version 3.4. Das beflügelte mich zu einem Versuch, trotz meiner enormen Probleme beim Update auf die 3.3 Version, dies auch einmal unter Ubuntu zu probieren. Bisher erfolglos! :-(

"Eclipse 3.4 (Ganymede) läuft auch nicht!" vollständig lesen

Telefonanschluss Odyssee, Teil 4: Ich bin drin!

Heute war der Termin für das Freischalten meines neuen Arcor Anschlusses. Um 9:00 klingelte dann tatsächlich ein ziemlich wortkarger und offenbar schlecht gelaunter Telekom Techniker. Seine Laune musste ich noch ein wenig mehr strapazieren, da er in den Keller unter meiner Wohnung wollte, für den wir keinen Schlüssel haben. Er fing schon an mit: "Bitte besorgen Sie sich den Schlüssel und machen Sie dann einen neuen Termin aus." Ich konnte ihn stoppen und telefonierte mit meinem Vermieter. Der Zufall ergab, dass dieser gerade im Haus etwas erledigen musste und so sagte er mir, dass er in 5min da wäre. Der Techniker sagte zu, diese Zeit zu warten.

Aus den 5min wurden dann ca 30min, die der Techniker aber - zwar mit finsterer Miene und deutlich genervt - abwartete. Danach fing er an zu rödeln und schaltete mir nach einigem Hin und Her die Leitung frei. An der "EasyBox A 801" leuchtete kurz darauf die Diode für DSL auf! Ich bekam das erste Lächeln des Technikers zu sehen, als ich ihn mit einem ziemlich fetten Trinkgeld für die Warterei belohnte. :-)

A pro pos  "EasyBox A 801": Das ist ein ziemlich cooles Maschinchen, muss ich sagen..

"Telefonanschluss Odyssee, Teil 4: Ich bin drin!" vollständig lesen

Zurück im "echten Leben"


Meine Reisegruppe auf dem CoM08
Das Bild ist von www.deneriel.de

Das Mythodea Festival 08 war ein Erlebnis der ganz besonderen Art. Ich habe, nachdem ich wieder in Berlin war, ca. 2 Tage gebraucht, um meine müden Knochen zu erholen und vor allem mental wieder runter und in Berlin an zu kommen..

Die 5 Tage in Mythodea hatten so ihre Frustmomente, aber unterm Strich war es einfach berauschend. Man ist bald in einer anderen Welt und macht, wie ein andererer Teilnehmer in einer SAT1 Reportage über das CoM08 sagte, "Urlaub von sich selbst". Erstaunlich ist, was das für Energien frei setzt: So bin ich z.B. in kompletter Rüstung mehrmals längere Strecken gerannt, ohne groß danach zu keuchen. Das ist in meinem "normalem Leben" eigentlich unvorstellbar! :-D

Ich werde hier keinen großen CoM Bericht machen, möchte an dieser Stelle aber wenigstens mal meiner Reisegruppe ein dickes Dankeschön aussprechen: Merengar und Hagen: Es hat richtig viel Spaß mit euch gemacht! Nächstes Jahr dann gerne wieder, dann werden wir hoffentlich die dunkle Feste niederringen! ;-)

tweetbackcheck