Skip to content

Serendipity Twitter Plugins [UPDATE]

Im Moment ist offenbar Twitter das, was Serendipity Plugin Programmierer interessiert. Ich sitze gerade an einer Erweiterung zum aktuellen S9Y Twitter Plugin, das bisher ja einfach den Tweet des Blog Besitzers in der Seitenleiste darstellt. Ich habe es mittlerweile so erweitert, dass es automatisch neue Artikel im Blog in Twitter ankündigen kann. Inzwischen sitze ich an "Tweetbacks".

Tweetback ist eine Zusammenfassung der beiden Wörter Tweet und Trackbacks. Tweetbacks sind also "Trackbacks aus Twitter" heraus, also Tweets, in denen auf Artikel im Blog verwiesen wurde. Da es dafür keinen Automatismus in Twitter gibt, sind diese relativ knifflig zu ermitteln, mittlerweile bin ich aber so weit, dass sie erkannt werden. Ich muss sie nur noch als Kommentar zum Artikel abspeichern.

Gerade informiert mich Garvin in (na wo wohl ;-)) Twitter, dass jemand ein anderes weiteres Twitter Plugin geschrieben hat. Dieses ist offenbar eher für die Admin Oberfläche von Serendipity gedacht und bietet einen kompletten Twitter Client an. Man kann also im Admin Interface seinen Tweet beobachten und neue Tweets schreiben. Sieht ziemlich schick aus, was ich so im Screenshot gesehen habe. Vielleicht kann man diese Plugins später einmal vereinen? Mal schauen. Ich mache erst einmal meine Erweiterung fertig.

Update 1: Unterhalb dieses Artikels kann man einen Tweetback sehen (via Twitter). Dieser ist von mir selbst, natürlich kann man auch einstellen, dass die eigenen Tweets nicht als Tweetbacks gewertet werden sollen.

Update 2: So, ich glaube, das sollte so nun klappen mit den Tweetbacks. Garvin und Robert: Ihr habt Post mit Alpha Software.. :-D

Update 3: Ich habe gerade mal ein neues Avatar Plugin in's CVS  gestellt, dass auch Twitter Bilder darstellen kann, wenn der Kommentator einen Twitter Link angegeben hat. Wird wahrscheinlich vor allem für die Tweetbacks wichtig sein. Sollte demnächst als Version 1.46 bei euch erscheinen.

Update 4: So.. Mit Yellowled bin ich mal über die Optik des Seitenleisten Plugins gegangen. Auch die PHP Version sieht nun schick aus und hat Links wo sie hingehören usw. Ich sollte demnächst mal eine Version veröffentlichen, mein Alpha Tester meldet bisher jedenfalls keine fatalen Fehler. :-D

Schnell noch Resident Evil 5 kaufen!

Via isotopp lese ich gerade, dass sich die Innenminister Konferenz auf ein Verbot der Herstellung und Verbreitung von "Killerspielen" geeinigt hat und dieses Verbot so schnell wie möglich umsetzen will. Ich kann das ehrlich gesagt kaum glauben, ja ist denn schon 1. April?

Was das bedeutet, ist wohl klar: Deutsche Spielefirmen produzieren wo anders, "potentielle Amokläufer" beziehen ihre Vorlagen im Ausland oder Internet und erwachsene Spieler wie ich, die sich nicht in die Illegalität begeben wollen, haben nun Probleme. Ganz toll.

Ich wollte eigentlich auf eine leise XBox warten, aber nun sollte man sich wohl noch schnell mit den Spielen versorgen, die es demnächst in Deutschland offiziell nicht mehr zu haben geben wird. Das entwickelt sich dann zur "Abwrackprämie für Killerspiele"..

Na, vielleicht sind die Innenminister dann ja auch so konsequent und verbieten gleich noch Schützenvereine und privaten Besitz von Waffen..

Einen lustigen Kommentar habe ich auf der verlinkten Seite zum Thema gefunden:

"Amokläufer haben sich vor ihren Taten immer wieder mit solchen Spielen beschäftigt.?"
[..]
wenn ich demnächst amok laufe, hinterlasse ich einen schreibtisch voll steuerunterlagen, beschwerdebriefen ans finanzamt etc., ergo habe ich mich mit unserer steuergesetzgebung beschäftigt. wird die dann auch verboten?

Für die Europawahl am Sonntag wird mir die Piraten Partei irgendwie immer sympatischer..

Weitere Links zum "Killerspiel" Verbot:

Nokia Handies mit Google Calendar synchronisieren

Wie mir das "Letzte Suchen" Plugin von Serendipity immer wieder mitteilt, ist dieses Thema immer noch eines, das sehr oft auf mein Blog führt. Ich hatte ziemlich genau vor 1,5 Jahren bereits darüber geschrieben. Damals hatte ich beschrieben, wie man sein Handy über GooSync mit dem Google Kalender synchronisiert. Neuerdings gibt es eine weitere ziemlich gute Möglichkeit, dies zu erledigen: Google bietet nun selbst an, ein Handy (oder auch andere Geräte einschließlich des PCs) zu synchronisieren. Dafür ist seit neuerem eine MS Exchange Schnittstelle implementiert.

Da trifft es sich gut, dass es für Nokia Handies genau so einen Exchange Client gibt, den man kostenlos bei Nokia herunter laden und installieren kann.

Aber eine Warnung vorweg: Wenn man diesen Weg beschreitet, kann es zu Datenverlusten oder Dopplungen der Daten kommen. Diese Warnung ist nicht die übliche (zu ignorierende), bei mir kam es tatsächlich zu Dopplungen (allerdings nicht zu Verlusten). Ein vorheriges Backup der Daten erscheint sinnvoll.

Wie man dies installiert und konfiguriert, beschreibt Google selbst. Wie das in deutsch aussieht und was die Vor- und Nachteile sind, beschreibe ich hier.

"Nokia Handies mit Google Calendar synchronisieren" vollständig lesen
tweetbackcheck