Skip to content

Call for Betatesters

Ich bräuchte mal wieder einige mutige Betatester. Derzeit vor allem, um meine Arbeiten am Microblogging Plugin abzuschließen. Hier habe ich das Verfahren, mit dem das Plugin sich mit Twitter verbindet, deutlich vereinfacht. Ich möchte vor allem testen, ob meine Änderungen abwärtskompatibel geblieben sind, das Plugin also weiterhin arbeitet, wenn man einfach nur ein Update ausführt ohne danach an der Konfiguration zu schrauben.

Es sollte eigentlich funktionieren, Rowi meldete jedoch, dass er Probleme hatte, die erst nach einem Reconnect mit Twitter behoben waren. Allerdings war hier im Nachhinein nicht klar, ob es sich um ein Problem im Plugin oder im Zusammenspiel mit seinem Browser handelte.

Später, wenn ich an den Änderungen für die mobile Nutzung von Serendipity arbeite, wären natürlich auch dafür Betatester willkommen. :-)

Projekt: Serendipity mobil benutzen

Seit einiger Zeit bin ich nun schon von Posterous genervt: Absolut mangelhafter Support, Entscheidungen, die (meiner Meinung nach) in die falsche Richtung gingen, und dazu immer mehr Serverausfälle in letzter Zeit. Was ich allerdings an Posterous mag ist, dass ich es sehr einfach mobll befüllen und (teilweise) verwalten kann.

Bei so einem fremdverwalteten Service ist man allerdings auf Gedeih und Verderben den Plänen der Firma ausgeliefert. Wenn sie Bugs produzieren, diese aber nicht fixen, so muss man dies schlicht hinnehmen. Deshalb überlege ich immer öfter, ob etwas ähnliches nicht auch mit einem selbstverwalteten Blog funktioniert. Eines, das Open Source ist, so dass man bei Problemen selbst eingreifen kann, und nicht darauf hoffen muss, dass eine Firma in guter Stimmung ist und mal wieder Lust auf Support hat. Schon letzten Februar hatte ich da recht rigorose Pläne. Ganz so extrem muss es ja nicht werden. Im Moment baue ich ein wenig daran, S9Y prinzipiell besser mobil nutzbar zu machen.

Was es dafür braucht

Was stelle ich mir unter mobiler Benutzbarkeit vor?

  • Ein Template, mit dem das Blog auf möglichst beliebigen Geräten möglichst optimal aussieht. Dies ist bereits durch die Arbeit von Matthias Mees an dem 2k11 Template erledigt.
  • Einen Client, der auf einem mobilen Gerät benutzt werden kann, um das Blog zu befüllen. Daran mangelt es derzeit komplett, es gibt (zumindest für Android aber ich vermute für andere mobile Betriebssysteme auch) keinen Client speziell für S9Y.
  • Einige Gimmicks. Z.B. eine Geo Plugin, das den Aufenthaltsort beim schreiben des Artikels darstellen kann. Stellt euch ein Reiseblog vor, dass ihr unterwegs von eurem Handy befüllen wollt. Dafür gibt es in der Tat schon ein Plugin, das ich gerade ein wenig "pimpe". Viele weitere "Gimmicks" sind hier vorstellbar, diese lassen sich durch Plugins dazu schalten.
  • Wenn wir ähnliches wie Posterous wollen, benötigt es Autoposting (bereits mit dem Microblogging Plugin erledigt, das ich gerade auch erweitere).
"Projekt: Serendipity mobil benutzen" vollständig lesen

Frühjahrsputz beim Microblogging Plugin

Heute war Samstag, ich hatte Zeit und Lust, mir die Hände in etwas PHP Code schmutzig zu machen. :-D Ich habe mir also noch einmal das Microblogging Plugin vorgenommen.

Über die Tweetback Problematik hatte ich ja gerade erste geschrieben. Einige andere Probleme/Wünsche haben sich in der Zwischenzeit aufgetan, die ich vor allem im S9Y Forum gefunden habe. Here we go:

Bitly URL Kürzer

Bei diesem Service hat sich die API geändert. Man kann auf selbige nur mit einem Login zugreifen. Das alte Plugin versuchte es zuerst über eine (inzwischen abgeschaltete) Methode ohne Login, versuchte aber bereits auch als Fallback, mit einem Login eine URL zu erzeugen. Allerdings wurde hier ein Demokey verwendet, dessen Ratio längst überschritten war. Somit funktionierte der beliebte bitly Kürzer nicht mehr.

Man kann nun bei bitly einen eigenen Account erstellen (das ist kostenlos) und für diesen einen API Key abholen. Das hat neben dem Vorteil, dass es damit dann funktioniert ;-) den weiteren, dass Du Deine Link Klicks in Deinem bitly Panel nachvollziehen kannst. Zusätzlich habe ich die j.mp Version von bitly eingebunden, diese produziert noch kürzere URLs, benötigt aber die selbe Konfiguration des API Keys.

Ein paar andere Services, die inzwischen nicht mehr funktionieren, habe ich raus genommen. Früher musste das Plugin wegen der Tweetback Suche möglichst viele URL Kürzer unterstützen, das hat sich aber durch meine letzte Tweetback Änderung, die immer noch im Beta Test ist, nun erledigt.

"Frühjahrsputz beim Microblogging Plugin" vollständig lesen
tweetbackcheck