Skip to content

FireBug AddOn für FireFox

Bei allDev wurde ich ja schon auf das FirePHP AddOn für FireFox aufmerksam, das das FireBug Addon als Grundlage benutzt. Erst jetzt, nachdem ich bei Garvin einen weiteren Artikel zu FireBug entdeckte, habe ich es nun installiert und getestet. Neben den bei Garvin beschriebenen Vorteilen fand ich für mich sehr angenehm, dass man damit auch für Seiten und Unterobjekte (wie Bilder) mitgelieferte HTTP Header anzeigen lassen kann. Das hat mir z.B. sehr geholfen bei der Lösung meiner Frage, warum die [[Avatar Plugin 1.18|Avatare des Avatar Plugins im Browser nicht gecachet werden]]. Aber zusätzlich klasse sind natürlich die Performance Tests, die Garvin schon erwähnte. Dadurch erkannte ich z.B., dass ein bei mir installiertes Plugin reichlich Ladezeit in meinem Blog beansprucht, und da dieses Plugin nicht essentiell notwendig ist, habe ich es nun raus genommen. Mit FireBug kann man also auch sehr angenehm die Ladezeiten von Seiten optimieren.

FireBug installiert sich wie z.B. auch das [[ScribeFire Addon für FireFox|ScribeFire Addon]] im unteren Bereich des Browser Fensters und kann über ein eigenes Icon in der Statusleiste auf und zu geklappt werden. Komfortabel ist, dass man FireBug auch in einem eigenen Fenster laufen lassen kann, so dass ich mit meinem Doppel-Monitor Rechner im kleineren Monitor FireBug laufen lasse und auf dem großen nebenan dann die Webseite beobachten kann, die ich gerade optimiere. Angenehmes arbeiten dadurch.

Bei allDev wird auch die FirePHP Erweiterung zu FireBug beschrieben. Klingt ziemlicht gut und extrem nützlich, nur leider funktioniert das nur auf einem Server, bei dem man auch PEAR PHP Erweiterungen installieren kann. Also z.B. auf einem lokalen Testserver. Da ich aber bisher zu faul war, den zu installieren (ich habe auf meinem Rechner beruflich ja eher eine .NET Entwicklungsumgebung), kann ich dieses Plugin also leider nicht benutzen. Wer jedoch diese Möglichkeit hat, sollte unbedingt auch mal den allDev Artikel über FirePHP lesen!

TrackBack SPAM Bots abwehren

Mittlerweile geht es auch bei mir los, dass regelmäßig Bots SPAM TrackBacks hinterlassen. Dass diese SPAM online geht, kann man bei Serendipity ziemlich leicht verhindern, indem man das Spam Plugin geeignet einstellt. Bei mir werden TrackBacks auf Artikel mit einem bestimmten Alter nur noch moderiert zugelassen. Mein hartnäckigster SPAM Bot versucht es immer wieder mit dem Eintrag 1, der dann definitiv alt genug ist.

Nervig ist dabei allerdings, dass man diese Kommentare noch moderieren muss. Sie erscheinen weiterhin in der Administrationsoberfläche der Kommentare und man muss sie manuell löschen. Dabei hatte ich schon oft die Befürchtung, aus Versehen auch normale und erwünschte Trackbacks gelöscht zu haben.

Wie es viel eleganter geht, beschreibt Isotopp recht ausführlich. Er manipiliert die .htaccess Datei des Serververzeichnisses sehr clever, so dass erkannte Spammer erst gar nicht die comment.php aufrufen können, die für den Eintrag eines TrackBacks zuständing ist. Dadurch gelangen die SPAM TrackBacks gar nicht erst in die Datenbank.

"TrackBack SPAM Bots abwehren" vollständig lesen

Avatar Plugin 1.18

Ich habe gerade eine neue Version des Avatar Plugins ins CVS gestellt. Vor allem hat sich geändert, dass das Plugin deutlich weniger externe Server abfragt. Das tat es vorher auch dann noch des öfteren, wenn es auf Caching eingestellt war. Im Caching Modus wird nun nicht einmal mehr direkt das Favatar oder Pavatar beim entsprechenden Benutzer Rechner abgeholt, sondern immer ein lokales benutzt. Kurz: Wenn das Bild einmal angezeigt wurde, dann sollte im Caching Zeitraum keinerlei externe Server Abfrage für dieses mehr abgeschickt werden, egal ob zu einem Benutzerrechner oder zum Gravatar/MyBlogLog Service.

Zusätzlich hat Garvin noch Anti-Hacking Code beigesteuert, abgesehen davon, dass das Plugin bei ihm noch einmal getestet wurde. Vielen Dank!

Das Plugin kommt demnächst über Spartacus, ist ansonsten wie immer auch bei mir zu haben.

Nachtrag: Ich habe endlich heraus gefunden, warum der Browser die Avatar Bilder nicht cachen will, sondern sie jedes Mal neu lädt. Das habe ich nun geändert, was den Seitenaufbau noch einmal deutlich beschleunigt, vor allem natürlich bei Artikeln mit vielen Kommentaren / Avataren. Die Version 1.20 kommt dann über Spartacus oder eben hier über obigen Download Link.

tweetbackcheck