Skip to content

Madonnas privates Leben

Golem berichtet über eine neue Personen Suchmaschine, spock.com. Nicht sehr spannend, die findet ja nicht mal mich! :-D Also habe ich mal ein paar Berühmtheiten ausprobiert und fand einen Blog, der wohl von Madonna geführt wird. Der hat mich echt zum Schmunzeln gebracht! Eigentlich kann ich kaum glauben, dass sie das wirklich ist und nicht einer ihrer vielen Assistenten, aber die Posts lesen sich recht authentisch.

Sehr gelacht habe ich z.B. über einen Post, in dem sie sich beschwert, dass eine Unbekannte ihr tatsächlich den ersten Platz in einem Blog Readers Award streitig macht. Allgemein ihre Sicht auf das Leben ist echt lustig. Wenn sie z.B. stolz beschreibt, dass sie Fahrrad fährt anstatt sich von ihrem Chauffeur fahren zu lassen usw. Diese "spezielle Sicht" findet sich auch in ihrem Blog-Motto:

I know people think I'm flawless, but I am just like everyone else. I fart! I poop! Heck I even have bad hair days (I do have my own stylist so scratch that!) I eat food to survive (I have a chef to prepare my food though, but I still have to eat it!) You get the picture? Good!

Sehr amüsant das alles, hat mir meinen sonntäglichen Vormittagskaffee echt versüßt! :-)

"Madonnas privates Leben" vollständig lesen

Resharper 2.0

Bei meinem Wechsel damals von Java auf C# Entwicklung und dem damit zwangsweise verbundenen Umstieg auf Visual Studio .NET 2003, hatte ich große Probleme. Ich war Entwicklungsumgebungen wie IntelliJ für Java und später Eclipse gewohnt. Beide enthielten mächtige Tools, mit denen vor allem das Refactoring von Code (Umbenennen von Attributen und Methoden sowie Ändern von Methodensignaturen z.B.) zum Kinderspiel wurde. Auch die Möglichkeiten, die Benutzung von Code projektübergreifend zu finden, ist in Visual Studio .NET nur rudimentär vorhanden. Ebenso empfand ich es bei Eclipse immer als extrem hilfreich, dass man schon beim Tippen des Codes sehen konnte, wenn Code nicht kompilierbar ist oder Warnungen erzeugen wird. Im Vergleich zu Eclipse und IntelliJ ist VS.NET eher eine Amateur Entwicklungsumgebung, jedenfalls was das reine Bearbeiten von Code betrifft. Oberflächen usw. macht VS.NET ziemlich gut, alles andere ist einfach nur nervig.

"Resharper 2.0" vollständig lesen

Confrontation Turnier am 22.9

Am 22.9 spiele ich mit meinen Devourern auf meinem ersten Confrontation Turnier mit. Da da offenbar wieder die üblichen Berliner Verdächtigen mitspielen, wird mir wohl der letzte Platz sicher sein :-D. Ich nehm's olympisch: Dabei sein ist alles, wird sicherlich auch so Spaß machen..

 

tweetbackcheck