Skip to content

Cavalia in Berlin

Gestern Abend waren wir bei Cavalia. Meine Güte! Ich bin nun alles andere als ein Pferdenarr, aber diese Show hat mich wirklich fasziniert! Das liegt zum einen natürlich an der Präsentation. Cavalia zaubert einfach wunderschöne Bilder auf die Bühne, die mir teilweise echt die Tränen in die Augen trieben. Dabei schafft die Show es, trotzdem nicht kitschig daher zu kommen. Zum anderen ist sie einfach komplett anders, als die Pferdeshows, die man von einem herkömmlichen Zirkus gewohnt ist. Es gibt keinen offensichtlichen Domteur, um den herum mit Federn geschmückte Tiere Kunststückchen vollführen.

Die Pferde sind "pur", meist ungezäumt und frei von jeglichem Schnickschnack. Die Interaktion mit dem Menschen funktioniert durch minimale Gesten, was meist wirklich beeindruckend ist, wenn man z.B. beobachtet, wie sich 3 Hengste aufbäumen, nachdem der Mensch in ihrer Nähe nur eben den Zeigefinger leicht nach oben gerichtet hat. Die ganze Show wird nicht dominiert von spektakulären Dressuren (auch wenn diese enthalten sind) sondern von freien Pferdebewegungen. Schwer zu beschreiben, es hinterlässt aber einen Eindruck der eher mit Leichtigkeit zu tun hat als mit Dressur. So sind z.B. viele Elemente des Dressurreitens enthalten. Dressureiten im Fernsehen langweilt mich immer, denn dies hat etwas mit Präzision und Sport zu tun, hier vermittelt das auf einmal einen ganz anderen Eindruck.

So weit ich weiß, ist Cavalia ziemlich nahe am Cirque du Soleil, offenbar stecken die selben Macher dahinter. Das bemerkt man auch an Elementen, die auch im Cirque immer wieder vorkommen. Auch in Cavalia gibt es diese Seil- und Gummiband-Akrobatik, die atemberaubend ist und wieder: einfach nur wunderschön!

Trackbacks

Grischa

Grischa am : Saphire Bar im Prenzlauer Berg

"Saphire Bar im Prenzlauer Berg" vollständig lesen
Ein Bekannter, mit dem wir bei Cavalia waren, erwähnte, dass er in seiner Nähe den besten Mojito getrunken hätte. Den wollten wir natürlich auch probieren und so fanden wir uns bald darauf mit einem riesigen Mojito in der Hand vor der

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Cammy

Cammy am :

Hey, danke für den kurzen bericht. habe hin- und her überlegt, ob ich die Karten für Cavalia in Düsseldorf kaufen soll, denn ganz billig sind sie ja nicht. Ich grübel zwar immer noch, aber schon weniger ;o). Wie war es denn bei Euch, lohnt es sich, ein wenig mehr Geld für die Plätze weiter vorne auszugeben ?

Grischa Brockhaus

Grischa Brockhaus am :

Hi Cammy.

Wir saßen -ich würde mal schätzen- im hinteren Drittel. Ich habe auch dort ziemlich gut gesehen, da die Zuschauer ziemlich steil die Wand hoch sitzen und man so immer noch nah genug ist. Ich hatte nur Pech, dass vor mir eine Zuschauerin saß, die ständig hin und her geschwenkt ist und so ständig in meinem Blickfeld saß (trotz der steilen Sitzwand).

Weiter vorne zu sitzen ist es auf jeden Fall wert, aber dann würde ich versuchen, gleich ganz vorne zu sitzen, um "den Geruch" mitzubekommen. :-) Ich denke ab der Mitte wird es immer egaler wo man sitzt.

Und pass auf, dass Deine Sitze nicht hinter einer Säule sind. Es gibt wohl ein paar wenige, bei denen das so sein soll.

Zum Schluß: GEH HIN! :-) Ist einfach nur ein wunderbarer Abend. Wie geschrieben: Ich habe keine besondere Beziehung zu Pferden, ich war trotzdem begeistert! :-)

Viel Spaß! :-)

Cammy

Cammy am :

Hey !

So, habe nach Deinem Bericht gleich mal meine Zweifel überwunden, bin zur Seite und habe zwei Karten gebucht. Kategorie A, zwei Reihen hinter den Horselovern und Rendez-Vous Plätzen....da sollte man eigentlich gut sehen können. Die eingeschränkte Sicht sollte eigentlich nur bei Plätzen der letzten Kat. sein, da stand es jedenfalls bei.

Jetzt bin ich unheimlich gespannt und warte ungeduldig auf den Tag ;o)....

Liebe Grüße, Cammy

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Dieses Blog erlaubt Dir, Audio Kommentare über audioboo.fm hinzuzufügen. Erstelle einen neuen Boo und gib hier den Link auf die Seite Deines Boos ein.
record
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
(Bedingung: 1 Kommentare geschrieben)
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
tweetbackcheck