Skip to content

Hinweise zu CommentSpice 1.01

Matthias Mees hat überprüft, ob er in sein 2k11 Template für Serendipity gleich eine Unterstützung für die zusätzlichen Kommentar Elemente von CommentSpice integrieren kann. Dadurch hatte ich eine interessante Diskussion per Mail mit ihm. Er hat mir sehr viel äußerst wertvollen Input geben können, wodurch ein Update zu CommentSpice entstanden ist, das mehrere Browser besser unterstützt und sich auch bei Screenreadern besser benimmt. Zusätzlich konnte ich ein paar nervige Kleinigkeiten fixen (vor allem, dass Eingaben zurück gesetzt wurden, wenn man sich eine Vorschau des Kommentars ansehen wollte).

Matthias hat inzwischen in seinem eigenen 2k11 Arbeitsrepository das Template so angepasst, dass es mit der 1.01 Version von CommentSpice gut zusammen arbeiten sollte, ohne dass man etwas patchen muss.

Wichtiger Hinweis dazu: Wer ein offizielles 2k11 Template benutzt und CommentSpice mit den mitgelieferten Template Patches einsetzt, sollte nach Update des Plugins auch die neuen Patches kopieren, da die alten Template Patches nicht mehr reibungslos mit der neuen CS Version laufen.

Hier das Changelog zu CommentSpice 1.01:

  • Preview of a comment is "spiced" now, too.
  • Preview comment is not loosing article promotion selection anymore.
  • The twitter input is remembered now the same way the other inputs are (was not working for preview).
  • The article selector was not hiding again on invalid URLs (only clearing options).
  • The internal styling of the article selector is optional now.
  • Removed spice from admins comment editor.
  • Added some css / templating fixes proposed by @yellowled. Thanks!
  • 2k11 commentform.tpl patchfile changed. Please update if you use it!

Der Honeypot in CommentSpice funktioniert bei mir immer noch prima. Einige Spam Kommentare kommen noch durch (und werden von Bayes raus genommen), aber ich habe noch eine weitere (ähnlich Ressourcen schonende) AntiSpam Idee, mit der ich vielleicht auch diese noch weg bekommen kann. Das wird dann in einer kommenden CommentSpice Version ausprobiert.

Die Version ging heute nach Spartacus und sollte ab morgen in den Blogs zum Update verfügbar sein.

Trackbacks

Grischa

Grischa am : Die Spamschutz Biene

"Die Spamschutz Biene" vollständig lesen
Auf Wunsch vieler habe ich die Spamschutz Funktionen in Comment Spice in ein neues Plugin ausgelagert: Die Spamschutz Biene. Dieses Plugin soll mit Tricks, die möglichst wenig Konfigurationsaufwand benötigen, Kommentar Spam vom Blog fern halten.

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

onli

onli am :

Hi Grischa

Ich bin da ein bisschen unglücklich mit. Zum einen haben wir bereits ein Plugin zum Erweitern des Kommentarbereichs. Das ist nicht völlig leer und vielleicht kann man einen elementaren Unterschied zwischen den beiden Pluginfunktionalitäten finden - ich sehe bei der Grundidee keinen. Hast du geguckt, ob man das nicht integrieren könnte? Meine Ergänzungen dazu entstanden aus einer ähnlichen Intention wie dieses Plugin hier, ich finde, das gehört gemergt. Grausam ist der Code meiner Erinnerung nach auch nicht.

Desweiteren ist der Honeypot imho eine völlig andere Funktionalität als der Rest des Plugins. Er gehört in ein Antispamplugin, entweder in ein eigenes oder in das Kern-Spamblockplugin. Da das Kernplugin sehr voll ist, wäre ein eigenes gut vertretbar, erst recht, wenn du noch mehr Ideen hast (vll ein serendipity_event_simple_spamblock).

Ich will dein Plugin nicht schlechtreden - gute Arbeit! Ich verstehe, warum du das verbunden hast, es entwickelte sich gemeinsam. Aber trenn das doch bitte auf und schau dir das "Erweiterte Kommentarbereich"-Plugin an. Beide Änderungen würde auch deinem Plugin guttun.

Grischa

Grischa Auf Twitter lesen: am :

Zuerst einmal: In meiner Plugin Liste von Spartacus kann ich kein Plugin "Erweiterte Kommentarbereich" finden. Welchen von den vielen Kommentar bezogenen meinst Du da genau?

Ehrlich gesagt: An das große AntiSpam Plugin will ich nicht ran. Das ist alt und in meinen Augen völlig überladen. Akismet ist IMHO inzwischen völlig obsolet und sogar bedenklich, jetzt wo wir Bayes und den Honeypot haben. Ein weiteres AntiSpam will ich nicht bauen, davon gibt es schon recht viele, da müsste es eher ein neues geben, das die "modernen AntiSpam Maßnahmen" zusammen fasst.

In das Bayes (als "modernes AntiSpam") würde Honeypot z.B. mit rein passen, jedoch habe ich bei Dir da letztlich ja eher die Erfahrung gemacht, dass Du an dem Plugin ja eher alles selbst machen willst. Help yourself, mein Code ist ja public.

Die anderen Kommentar Plugins kenne ich nicht. Die, die ich mal ausprobiert habe (Live View z.B.) funktionierten bei mir nicht. Etwas ähnliches wie CommentSpice habe ich noch nicht entdeckt (ich weiß z.B. nicht, welches Du da oben meinst).

CommentSpice ist für mich ein Plugin, was all das funktionierend macht, was ich persönlich gerne hätte. Ich bin sogar versucht, Sachen da zu implementieren, die bei anderen Plugins für mich nicht funktionieren.

Es ist "mein Baby", meine Spielwiese und meine Creds. Es ist diesmal kein Fix für den Code anderer. Wenn die Mehrheit der Meinung ist, dass es in Spartacus nicht rein passt, akzeptiere ich das natürlich, nehme es wieder raus und stelle es auf anderem Wege denjenigen zur Verfügung, die daran interessiert sind.

Matthias Mees

Matthias Mees Auf Twitter lesen: am :

Ich find's ja einerseits gut, dass CommentSpice ein separates Plugin ist – weil ich finde, dass einige Funktionen (audioBoo, Artikel bewerben) Dinge sind, die vielleicht nicht jeder oder sogar nur ein recht kleiner Teil der Nutzer verwenden möchte.

Andererseits sind da Funktionen, die ich super finde, die aber auch an anderer Stelle gepasst hätten – Twitter-Name hätte im Microblogging-Plugin gepasst, HoneyPot in SpamBlock (dessen Code ich nicht beurteilen kann) oder eben Bayes.

Schwierig. Ich verstehe Dich, dass Du jetzt nicht das fertige Plugin aufribbeln und umverteilen möchtest. Andererseits haben wir diese „Vorgabe“, möglichst bestehende Plugins zu erweitern, mit der wir (als Open-Source-Projekt mit wenigen Entwicklern und überschaubaren Nutzern) meines Erachtens ziemlich gut fahren – was nicht heißen soll, dass CommentSpice jetzt unbedingt aufgeteilt werden muss.

Diese Aussage „mein Baby“/„mein Plugin“ macht mir allerdings ein wenig Bauchweh, zumal wir bei diesem Projekt (denke ich) ziemlich gut gesehen haben, wie viel besser und schneller das Ergebnis wird, wenn sich zwei ergänzen. (Meinjanur.)

Matthias Mees schrieb auch: Welcher Webhoster ist der Richtige?

Grischa

Grischa Auf Twitter lesen: am :

@Matthias: Richtig! Beides.

Die Strategie, zusammen zu packen, was zusammen gehört, ist eine gute, die Serendipity auszeichnet. Mir ist auch eigentlich klar, dass dieses Plugin gegen dieses (gute) Dogma verstößt.

Ich hatte vorher einiges an Kommentar Plugins angesehen, nichts war so, wie ich (persönlich!) das gerne gehabt hätte, und ehrlich gesagt waren mir die Plugins, die ich vorfand, zu "atomar", also immer eine eher kleine Funktion in einem eigenen Plugin. Nebenan bei Onli gibt es ja sogar gerade einen Artikel über die aktuelle Lage der Kommentar Plugins. Es gibt einige und einige mit recht spezieller Funktion und andere, die unterschiedliche Funktionen in ein Plugin zusammen packen, die vielleicht auch besser in ein anderes gepasst hätten. Es ist "unübersichtlich".

Somit habe ich angefangen, mir mein "schweißzer Messer" mit eigenen Ideen zusammen zu bauen. Eigentlich war der ursprüngliche Gedanke dabei sogar der übliche S9Y Gedanke: Ein großes Kommentar Plugin mit gut zusammen passenden und heute noch interessanten Features zum Thema Kommentar Behandlung.

Klar. Ich hätte alle anderen Plugins überarbeiten können, und mir eines oder mehrere suchen können, in die meine Ideen vielleicht rein passen. OpenSouce Programmierung hat für mich aber eine wichtige Motivation: Der Spaß am Coden und dabei eigene Ideen verwirklichen. Das ist vermutlich von uns allen die Motivation, neben Community und etwas zusammen zu wuppen.

Und ich hatte halt gerade Lust, was eigenes zu bauen, anstatt anderes zu fixen / erweitern. Mir gefällt der Code, den ich produziert habe auch aus Software architektonischer Sicht.

Das mit dem Honeypot, der vermutlich der Hauptanlass für die Diskussion hier ist, ist dann wieder eine sehr spezielle Sache. Klar, es hätte ins Bayes rein gepasst (ein weiteres "atomares" Plugin erscheint mir übertrieben). Jedoch habe ich bereits Erfahrungen mit der Erweiterung des Bayes Plugins gemacht und weiß deshalb, dass dieses Plugin das Baby eines anderen ist und die Erweiterung deshalb "schwierig" für mich. Vermutlich ist das auch der Grund, warum ich hier in diesem Kontext gerade etwas "emotionaler" reagiere.

Thema Zusammenarbeit: Jap. Gerne! Die mit Dir hat immer Spaß gemacht, war effektiv und gut. Die mit @mattsches damals am Geoplugin war ebenfalls klasse! Ich code sogar sehr gerne mit anderen zusammen, das macht großen Spaß und ich lerne was dabei. Aber eben nur, wenn es eine Zusammenarbeit ist und nicht einfach das aufdröseln meines Codes in "die Babies anderer".

In Sachen CommentSpice bin ich gerade eher geneigt, weiter am Schweizer Messer für S9Y Kommentare zu bauen und weitere (evtl. vielleicht auch wo anders schon vorhandene) Funktionen dort zu integrieren, als meinen Code auf die unterschiedlichen vorhandenen Plugins zu verteilen, selbst wenn das bedeuten sollte, dass es aus Spartacus wieder raus muss (was dann eben okay ist).

Dabei ist "meine Spielwiese" (ein scherzhafter Name, der am s9ycamp entstanden ist) natürlich völlig offen für Ideen, Code und Zusammenarbeit mit anderen (wodurch es dann halt wieder "unsere Spielwiese" und wieder im S9Y Dogma wäre).

Vielleicht ist die salominischste Lösung tatsächlich, ein "SimpleSpam Plugin" in Spartacus zu hinterlassen, dann kann ich danach in Ruhe mit CommentSpice weiter an Funktionalitäten basteln, die niemand braucht. ;-)

onli

onli am :

>In das Bayes (als "modernes AntiSpam") würde Honeypot z.B. mit rein passen, jedoch habe ich bei Dir da letztlich ja eher die Erfahrung gemacht, dass Du an dem Plugin ja eher alles selbst machen willst.

Oh. Welche Situation meinst du da - hoffentlich nicht die Spam-Ham-Faktor-Diskussion? Hatten wir nicht vor gar nicht zu langer Zeit einen Patch von dir gemerged? Ich hoffe, ich habe mich dabei nicht daneben benommen.

Das ist zwar wirklich das Plugin, an dem ich am meisten alleine rumgewerkelt habe, aber ich hoffe, dass ich jederzeit gerne Hilfe annehmen würde (->Unterbewusstsein hoffentlich auch so gepolt) und man das auch merkt. Wenn es genau um die mathematische Grundfunktion geht, würd ich mir das weiterhin genauer anschauen, aber sonst... ;-) Insbesondere jeglicher Bugfix und Erweiterung, erst recht wenn auch noch optional, ist hochwillkommen.

>Zuerst einmal: In meiner Plugin Liste von Spartacus kann ich kein Plugin "Erweiterte Kommentarbereich" finden. Welchen von den vielen Kommentar bezogenen meinst Du da genau?

Ich meinte das serendipity_event_livecomment-Plugin. Das sollte im Deutschen "Erweiterter Kommentarbereich" heißen.

>Ein weiteres AntiSpam will ich nicht bauen, davon gibt es schon recht viele, da müsste es eher ein neues geben, das die "modernen AntiSpam Maßnahmen" zusammen fasst.

Wie gesagt, ich fände ein serendipity_event_spamblock_simple (im Sinne von einfach cleveren Lösungen) großartig, das den Honeypot beinhaltet und alles andere, was in diese Richtung geht. Ich glaube auch wirklich nicht, dass 9 zuviel wären, selbst wenn Honeypot für sich selbst stehen würde.

Grischa

Grischa Auf Twitter lesen: am :

Na huch? :-O

"serendipity_event_livecomment" finde ich bei mir, es trägt bei mir im produktiven Blog aber die englische Bezeichnung, obwohl alles andere in deutsch ist. In meinem Testblog mit dem selben Browser betrachtet, ist der Titel in deutsch.. Schräg.. Aber ich habe es jetzt gefunden.

Ich habe es bei mir mal im Testblog installiert. Resultat mit Default Konfiguration genauso, wie ich es in Erinnerung hatte: Da tut sich gar nichts. Kein Live View, keine Textformatierungsbuttuns (ich habe allerdings auch kein

Markdown installiert). Mein Template ist ein 2k11 Derivat.

Zur "Situation": Ja, ich meinte die Ham/Spam Geschichte per externem Event. Aber das ist dann vielleicht eher was für EMail, wenn es Dich interessiert. Ich respektiere *sehr*, was Du da mit dem Bayes baust (und finde das Plugin extremst prima!) und akzeptiere, dass Du das Plugin so aufbauen willst, wie Du es für richtig hältst. Ist alles kein Beinbruch, nur dann halt auch keine echte "Zusammenarbeit".

onli

onli am :

PS: Wobei ich nicht denke, dass der Honeypot in das Bayes-Plugin reinpasst. Das Bayes-Plugin soll Kommentare bewerten und darüber entscheiden, nicht das Kommentarfeld manipulieren.

Dirk Deimeke

Dirk Deimeke Auf Twitter lesen: am :

Hmm, ich kann beide Seiten verstehen, würde mich aber dennoch freuen, wenn wir irgendwie konsolidieren könnten.

Vielleicht könnte auf dem Weg sogar das alte Antispam-Plugin entsorgt werden, vielleicht nicht das ganze Plugin, aber in jedem Fall könnte man einen grossen Teil der Funktionalität sparen.

Grischa

Grischa Auf Twitter lesen: am :

Gut. Ich werde den Honeypot in ein eigenes AntiSpam Plugin auslagern und es um weitere einfach zu benutzende AntiSpam Maßnahmen erweitern, so es Ideen dazu gibt.

An das "Erweiterter Kommentarbereich" will ich nicht so recht ran: Das ist PHP, wo wieder munter Code und Design in einer riesigen Case Anweisung vermischt sind. Das ist nicht so ganz mein Fall. Es ist das alte Live View Plugin, das um Markup Knöpfe erweitert wurde (die meiner Meinung da nicht hin sondern in das entsprechende Markup Plugin gehören).

Ich werde es aber vermutlich anpassen, so dass es auch mit 2k11 zusammen arbeiten kann, wenn ich den Code überblickt habe, wobei ich persönlich eigentlich weder den Live View noch die Markup Elemente benötige.

CommentSpice bleibt dann ein eigenes Plugin, das zusätzliche Kommentar Elemente einbinden kann. Eigentlich müsste man dann das "Erweiterte Komentarbereich" Plugin aufteilen: Markup Erweiterungen ins Markup Plugin und den Live View dann z.B. ins CommentSpice. Meine Lust, etwas am Live View Plugin zu machen, hält sich allerdings im Moment in Grenzen..

Grischa

Grischa Auf Twitter lesen: am :

.. wobei ich persönlich eigentlich immer noch der Meinung bin, dass CS in sich stimmige Funktionen hat. Es erweitert den Kommentar Bereich um weitere Eingabe Elemente und reagiert auf Eingaben darin. Der Honeypot ist nichts anderes: Ein weiteres Eingabeelement, auf das geeignet reagiert werden muss.

Aber das ist natürlich ein rein technischer Blick auf die Dinge. Aus Anwendersicht sieht das wie etwas ganz anderes aus.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Dieses Blog erlaubt Dir, Audio Kommentare über audioboo.fm hinzuzufügen. Erstelle einen neuen Boo und gib hier den Link auf die Seite Deines Boos ein.
record
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
(Bedingung: 1 Kommentare geschrieben)
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
tweetbackcheck