Skip to content

Samsung S3 angetestet: Nicht mein Fall.

Ich hatte drei aktuelle Handies in meiner engeren Auswahl als Ersatz für mein in die Jahre gekommenes HTC Desire. Das Samsung Note, das HTC One X und das Samsung S3.

Das Note hatte ich immer wieder zum Wochenende zu hause. Es war beeindruckend und ein richtiger Sprung vom Desire, aber mir auf die Dauer dann leider doch einen Tick zu groß. Das Display ist unglaublich und die Größe, die ich will, aber wenn es unbequem wird, hilft das ja alles nichts. 

Das HTC One X konnte ich nur in einem Elektronik Geschäft um die Ecke ein wenig antesten. Dies konnte mich in jeder Hinsicht überzeugen, auch wenn es nicht so den gefühlten Quantensprung weg vom Desire brachte, wie das Note.

Gestern konnte ich mir im Büro bei Dailyme auch mal das Samsung Galaxy S3 ansehen. Dass die inneren Werte überzeugen können und noch einen Ticken besser sind als die des HTC One X (mal abgesehen von der Möglichkeit der Erweiterung mit einer SD Card und einem austauschbaren Akku), kann man überall nachlesen. Aber wie schlägt es sich dann im echten Gebrauch abseits von beeindruckenden Benchmarks, die nie etwas mit er Realität zu tun haben?

Meine Eindrücke zum Samsung S3

  • Super scharfes Display. Lesen von Texten ist eine wahre Freude, auch wenn ich das Gefühl hatte, dass es beim Scrollen leichte "Schlieren zieht". Schwer zu beschreiben.
  • Die Farben des Displays sind sehr knackig und kontrastreich, wenn man etwas länger herum schaut, erkennt man aber doch wieder das AMOLED: Es hat die Neigung, rote Farben zu verstärken. Es ist nicht so heftig wie bei meinem Desire, es sticht einem also nicht ins Auge. Gesichter schauen noch recht natürlich aus. Aber bei der dailyme App, die viele Rot und Orange Töne hat, ist es mir dann deutlich aufgefallen.
  • Das Display ist dunkel. Wenn man die automatische Helligkeitregelung benutzt, dann ist es eigentlich immer zu dunkel eingestellt, obwohl man es durch den guten Kontrast immer noch gut lesen kann. Ich habe es zur Mittagspause mitgenommen und konnte es auch draußen betrachten: Da war es mir definitiv zu dunkel, obwohl es eher diesig war und die stärkste Helligkeit eingestellt war. Bei richtiger Sonneneinstrahlung dürfte man seine liebe Not haben..
  • Super flüssige Bedienung! Kein Ruckeln, alles sehr smooth, das kann man bei der Power aber auch erwarten.
  • Plastik! OMG! PLASTIK! Die Akku Abdeckung hinten geht in meinen Augen gar nicht. Sie ist ganz glatt und fühlt sich bei längerem Halten "glitschig" an. Fingerabdrücke sind sofort zu sehen, aber es war mir schlicht unangenehm es lange zu halten, obwohl es eigentlich super in der Hand liegt: Genau die richtige Größe und es fühlt sich super leicht und flach an.

Schnellvergleich mit dem HTC One X

Heute Abend fuhr ich noch mal zum Elektronik Markt um die Ecke, der glücklicher Weise das HTC One X und das Samsung S3 nebeneinander in weißer Ausführung zu liegen hatte.


Der optische Unterschied ist in meinen Augen gravierend: Während das HTC One X wunderschön und mit Liebe zum Detail designed wurde, sieht das Samsung S3 dagegen irgendwie noch wie ein Prototyp aus.. Diese eckige undesignte Display Einlassung, die den sehr runden Rahmen des Gerätes überhaupt nicht widerspiegelt, macht bei mir den Eindruck eines "Rohlings". Die Touch Knöpfe sieht man erst, wenn man sie gedrückt hat, und sind viel zu tief am Gehäuserand angeordnet, so dass wir im Büro ständig Aktionen ausführten, wenn wir das Ding nur in die Hand nahmen.

Und wie gesagt: PLASTIK! Auch das HTC One X hat eine Plastik Schale, jedoch ist diese nicht so glatt und fühlt sich prima in der Hand an. Das HTC sieht in meinen Augen richtig schön aus, das Samsung irgendwie "unfertig".

Man kann auf dem Bild auch schön den Größenunterschied sehen. Sie sind ähnlich groß, das Samsung ist minimal größer. Dafür scheint es aber auch einen minimal größeres Display zu haben (ich glaube das HTC hat 4.75", das Samsung 4.8"). Der Unterschied ist aber nur zu erkennen, wenn man sie direkt aneinander hält.

Unterm Strich

  • Eigentlich hätte ich gerne so etwas wie das Note: Ein Tablet für die Hosentasche, das im Alltag eine gute Figur macht. Das Display ist genau mein Fall! Leider hat es sich im längeren Einsatz für mich als nicht alltagstauglich erwiesen. Es dauerte lange, mir das einzugestehen.
  • Das Samsung S3 ist sicher das technisch fortschrittlichste Device, das man aktuell am Markt kaufen kann, keine Frage. Es gefällt mir optisch allerdings überhaupt nicht und das glatte Plastik schreckt mich sogar richtig ab. Ich will mir nicht vorstellen, wie es im Sommer in schwitzigen Händen herum glitscht, denn es war schon jetzt eher unangenehm, es lange in der Hand zu halten.
  • Das HTC One X ist für meine Bedürfnisse das rundeste. Es hat deutliche Nachteile (nicht auswechselbarer Akku und keine Möglichkeit den Speicher mit SD Karte zu erweitern). Diese kann ich aber verschmerzen. Der Speicher langt für meine Zwecke auf jeden Fall und für Akku intensive Operationen (Caching gehen z.B.) würde ich mir dann halt einen externen Akku zum Anstöpseln mitnehmen. Das Display ist in meinen Augen besser als das des Samsung S3, wobei das Geschmackssache ist, denn auch das ist extrem gut. Ich mag jedoch die natürlichen Farben und die gute Helligkeit am HTC One X deutlich lieber.

Würde ich jetzt sofort den Nachfolger für mein HTC Desire kaufen, wäre es das HTC One X. (Und ich denke, das wird es dann wohl auch werden. ;-))

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

pusche

pusche am :

stand bis vor kurzem vor dem selben problem, allerdings exklusive des note, das ist mir einfach zu groß. geworden ist es das s3, da mir zum einen die hardware ausgereifter schien (in vielen tests wurde berichtet dass der tegra 3 vom one x sehr heiß wurde) aber vor allem wegen des deutlich größeren akkus, dass ist m.e. das killerfeature. ansonsten geben sich die beiden nicht viel denke ich. zur farbintensität: die kannst du in 3 stufen runterregeln, das problem mit der automatischen helligkeit würde ich allerdings genauso unterschreiben, recht oft einen tick zu dunkel.

Grischa

Grischa Auf Twitter lesen: am :

Ja, wie geschrieben: Eigentlich ist das S3 besser als das One X, also jetzt mal rein von der Hardware her. Deshalb war es bei mir auch ganz oben auf der Liste der WANT_HAVES. ;-)

Aber das Display ist mir etwas zu dunkel (wie gesagt: Bei voller Helligkeit hatte ich draußen Probleme) und das Design sagt mir so gar nicht zu, aber vor allem die Verschalung geht für mich persönlich gar nicht.. Das ist viel zu glatt.

Ist natürlich Geschmackssache und das S3 ist definitv ein Hammer Handy!

Ach so.. Ich habe vorgestern was am S3 ausprobieren müssen und kam dabei wieder ständig ungewollt an den Zurück Button. Das ist voll irritierend, wenn das Handy auf einmal was macht, was man nicht wollte. Die Buttons so dicht an der Kante sind für mich (und fast alle Kollegen im Büro) echt ein Problem..

Grischa schrieb auch: Projekt: Serendipity als Microblog

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Dieses Blog erlaubt Dir, Audio Kommentare über audioboo.fm hinzuzufügen. Erstelle einen neuen Boo und gib hier den Link auf die Seite Deines Boos ein.
record
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
(Bedingung: 1 Kommentare geschrieben)
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
tweetbackcheck