Skip to content

Google Plus automatisch nach Twitter posten

Google Plus bietet leider kein "Autoposting" in andere Services an, ebenfalls gibt es keine wirkliche Möglichkeit, aus anderen Services automatisch nach G+ zu posten. Immerhin hat G+ aber schon seit längerem eine API, die zumindest aus dem G+ Stream lesen kann, somit könnte man sich einen Autopost selbst bauen, also einen Service, der den Stream regelmäßig abgreift und neu gefundenes in andere Services verteilt.

Rowi hat dazu bereits eine Möglichkeit beschrieben. Ich benutze aber für solche Aufgaben ifttt, somit wollte ich nicht einen weiteren Service einrichten, denn ifttt ist eigentlich für so etwas genau geschaffen. Dabei gibt es nur ein Problem: ifttt unterstützt alle möglichen Services nur eben Google+ nicht. Ich vermute, dass es daran liegen könnte, dass ifttt gerne in beide Richtungen schreiben möchte und sie also so lange warten, bis es auch eine schreibende API gibt.

Man kann sich aber mit einem einfachen Trick behelfen: Ifttt kann aus RSS feeds lesen. Da der Stream öffentlich ist, die API auch lesenden Zugriff darauf gibt, ist es technisch kein Problem, aus dem Stream einen RSS feed zu bauen. Ich wollte mir zuerst schon selbst so einen Konverter bauen, dachte mir dann aber, dass ich sicher nicht der erste bin, der auf diese Idee kam. ;-)

In der Tat gibt es mehrere Services, die dies können. Viele wollen aber gleich Zugriff auf das G+ Konto, was für diese Anwendung gar nicht notwendig ist: Der öffentliche Stream benötigt zum lesen kein Login, er ist ja genau öffentlich. Es gibt jedoch einen kleinen Service, der genau dies respektiert: Gplus-To-Rss. Dieser verlangt für die Erstellung des RSS Feeds kein Login sondern einfach die Nummer des Profils (wird dort beschrieben). Er verhält sich also wie ein normaler Leser auf G+, der Zugriff auf öffentliche Streams haben will. Erster Test: Jap, alle meine öffentlichen Nachrichten auf G+ erscheinen im Feed.

Diesen Feed kann man nun als Quelle für eine neue ifttt Regel eintragen und hat so alle Ziele, die ifttt anbietet zur Verfügung. Ich habe mir jetzt 2 ifttt Regeln eingerichtet, die auf diesen Feed reagieren: Alle G+ Nachrichten von mir gehen nun an meinen Twitter Account mit dem Tag #gplus, damit Follower diese Tweets filtern können, wenn sie sie nicht bei mir in der Twittertimeline lesen wollen. Eine zweite, die alle G+ Nachrichten nach Facebook schreibt, wenn sie das Tag #fb haben.

Beides klappt bei mir prima! :-)

Update: Kurz nach Erstellen dieses Artikels war der RSS Generator schon nicht mehr benutzbar. Die Seite ist zwar da, aber ifttt bekommt nun nur noch Probleme bei dem Zugriff auf den so erzeugten Feed (ich vermute, weil die Google App beschränkt ist).

Eine (etwas umständlichere) Alternative ist dieser Service hier. Mal schauen, wie lange der hält. ;-)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Bernd

Bernd Auf Twitter lesen: am :

Will man keine fremden Dienste nutzen, weil diese vielleicht schnell nicht mehr existieren (ist mir ein paar mal schon passiert) wäre vielleicht Selbst-Hosting eine Alternative. Ich habe mich selbst noch nicht damit beschäftigt, wollte mir aber mal https://github.com/jtwebman/GooglePlusToRSSFeed ansehen.

Es gibt auch noch https://github.com/frosas/google-plus-user-feed, welches wohl aktuell sogar noch ge-maintained wird.

Oder du programmierst mal was ;-)

Bernd schrieb auch: Nix geht über Schweinebraten

Grischa

Grischa Auf Twitter lesen: am :

Jap, wie geschrieben: Eigentlich wollte ich mir schon selbst so etwas bauen. Ich habe sogar schon mal PHP Code gebaut, der die G+ API ausliest und die öffentlichen Posts darstellt. Daraus dann noch einen RSS zu basteln ist nun keine große Aufgabe mehr.

Man könnte sogar S9Y dazu missbrauchen. Also ein Plugin, das genau das macht. Es macht dann im S9Y Context gar nichts, sondern wird nur über den Plugin Call aufgerufen, wodurch externe Dienste (wie ifttt) darauf zugreifen können.

Aber zuerst wollte ich mal schauen, ob es so was nicht schon als Service frei verfügbar gibt. Man muss ja nicht immer alles selber bauen.. ;-) Allerdings ist in der Tat fraglich, wie lange dieser GPLUS2RSS Service verfügbar ist. Das ist eine Google App, die sind kontingentbegrenzt. Könnte also sein, dass die App down geht, wenn zu viele die benutzen. Außer die ist von Google selbst, dann wäre das natürlich wohl kein Problem. Ich weiß aber gerade nicht, wer die wartet.

Grischa schrieb auch: Serendipity automatisch erneuern lassen

Bernd

Bernd Auf Twitter lesen: am :

Diese ganzen Seiten sind nicht von Google, sondern von "irgendwelchen Leuten". Google könnte ja sonst gleich selbst nen Feed anbieten ;-)

Ulf

Ulf am :

Ich finde das sehr schade, dass die Dienste sich da gegenseiten blockieren und das gegenseitige autoposten nicht zulassen. Das ist vielleicht mit ein Grund, warum ich nur eine statische html seite habe.

Mario

Mario Auf Twitter lesen: am :

Ich hätte noch eine Idee (ist noch nicht getestet). Man legt einen Kontakt bei Google mit einer E-Mail-Adresse an. Dann erstellt man einen Kreis, dem man diesen Kontakt hinzufügt. Wenn man jetzt etwas mit diesem Kreis teilt, wird der Beitrag per E-Mail an die angegebene Adresse gesendet.

Diese E-Mail könnte man dann auch per IFTTT verarbeiten und so auf Twitter posten.

Wenn man den Kreis nicht immer manuell auswählen möchte, kann man den Kontakt auch den Kreisen hinzufügen, bei denen eine Weiterleitung an Twitter erfolgen soll.

Grischa

Grischa Auf Twitter lesen: am :

Oha! :-O

Das ist eine ziemlich gute Idee! Teste das mal und schreib einen Blog drüber.

Im Moment bin ich auf Rowis Variante umgeschwenkt, da alle RSS Services, die ich testete, dann immer irgendein Problem hatten.

Mario

Mario Auf Twitter lesen: am :

Ok, IFTTT geht auf jeden Fall nicht, weil da die Absenderadresse der Mail verifiziert werden muss. Außerdem ist das Format der Mail nicht so doll, wird wahrscheinlich schwer, dass vernünftig twittern zu lassen. Vielleicht find ich ja noch was.

Tobias Beuscher

Tobias Beuscher Auf Twitter lesen: am :

Nur mal kurz eingeworfen:

Bei Google Plus kann man mit seinem Profil weitere Accounts verbinden, bspw. Twitter und Facebook.

Seit ich mein Twitter-Konto mit Google Plus verbunden habe, werden alle Google-Plus-Beiträge von mir automatisch auch bei Twitter gepostet (sofern ich bei Twitter zu dieser Zeit eingeloggt bin). Über das automatische Posten von Tweets zu Facebook kann man so einen Artikel auf allen drei Social Media Kanälen gleichzeitig posten. Korrigiert mich, wenn ich falsch liege, aber so funktioniert es bei mir :-)

Grischa

Grischa Auf Twitter lesen: am :

Also laut Beschreibung zu den Verknüpfungen sind die nur dazu da, um "Freunde" auf anderen Netzwerken auch in G+ zu finden (und damit diese Dich finden können). Da steht nichts davon, dass G+ da auch hin postet..

Ich habe mein G+ Konto gleich am ersten Tag damals mit meinem Twitter Konto verbunden und es wurde nicht ein Eintrag von mir nach Twitter gepostet..

Bis Du sicher, dass das bei Dir so ist? In Deiner Twitter Timeline habe ich (jedenfalls auf die Schnelle) keinen Autopost aus G+ gefunden (was ja nichts heißen muss)..

P.S.: Vielleicht verwechselst Du da was? Du hast ein Blog auf Blogger (auch von Google). Das wird bestimmt nach Twitter Ankündigungen verschicken ..

Grischa schrieb auch: Projekt: Serendipity als Microblog

Tobias Beuscher

Tobias Beuscher Auf Twitter lesen: am :

*hust* Stimmt, die Autoposts kommen alle von Blogger, nicht von Google Plus. Aber dennoch komisch, weil ich bei Blogger das Autoposting ausgeschaltet hatte, da ich damit Probleme hatte – dennoch erscheinen ja wirklich nur die Posts von Blogger auch bei Twitter. Nunja, dann habe ich nichts gesagt ;-)

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Dieses Blog erlaubt Dir, Audio Kommentare über audioboo.fm hinzuzufügen. Erstelle einen neuen Boo und gib hier den Link auf die Seite Deines Boos ein.
record
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
(Bedingung: 1 Kommentare geschrieben)
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
tweetbackcheck