Skip to content

Screencast Frage: Unity und die Super+W Taste

Unter Unity (Ubuntu 11.10) habe ich ein recht nerviges Problem mit der Super+W Tastenkombination. Mit dieser kann man komfortabel zwischen Fenstern umschalten, jedoch sind manche Anwendungen danach scheinbar nicht korrekt fokussiert. Ich habe nun schon länger nach einer Problemlösung gesucht, aber keine gefunden. So versuche ich es mal auf diese Weise.

Da sich das schlecht schriftlich erklären lässt, zeige ich euch mal eben, was ich meine. Bitte entschuldigt den etwas rauschenden und leisen Ton, ich hoffe, dass man trotzdem alles einigermaßen verstehen kann. Ich würde mich über Tipps zur Lösung des Problems in den Kommentaren freuen. Vielen Dank! :-)

Update: Ich habe nun endlich (zufällig) eine Möglichkeit gefunden, dieses Problem zu umgehen. Siehe mein zweiter Kommentar hier.

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Grischa

Grischa Read on twitter: on :

Immerhin habe ich jetzt eine etwas bessere Möglichkeit gefunden, den Focus zu erhalten, als den Desktop hin- und her zu wechseln:

"Focus the topmost maximized window of the current monitor for this workspace: Left click on the top panel (but not in the application's menu)"

Damit bekomme ich auch nach Super+W den Focus auf das Window.

Grischa wrote about: Eigene Anwendungen im Unity Dash finden

Grischa

Grischa Read on twitter: on :

So.. Ich habe endlich etwas gefunden, was dieses Problem bei mir zu umgehen scheint: Ich habe im CompizConfig eingestellt, dass der Launcher sich nicht automatisch verstecken soll (also immer sichtbar ist und einen Teil des Desktops immer belegt).

Das macht auf meinem breiten 16:9 Bildschirm sogar durchaus Sinn, hat aber nebenbei zur Folge, dass obiges Problem nicht mehr auftritt. Ich kann nun beliebig Win+W drücken und wechseln, die Anwendung hat danach immer den Focus.

Offenbar hat der Launcher beim Wechseln den Focus gestohlen, als er durch das Betätigen der Win Taste hervorgeholt und nach Selektion des neuen Fensters wieder versteckt wurde.

Mal schauen, ob es dafür in Ubuntu 12.04 einen Fix geben wird. Der immer sichtbare Launcher macht zwar Sinn (entspricht der früheren immer sichtbaren Statusbar), aber stylischer und weniger ablenkend fand ich es mit verstecktem Launcher.

Add Comment

E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
This blog allows you to add audio comments using audioboo.fm. Create a new boo and enter the link to the page into the boo field.
record
If you enter your twitter name, your timeline will get linked to your comment.
Promote one of your recent articles
This blog allows you to announce one of your recent blog articles with your comment. Please enter your the corresponding URL as homepage and a selection box will pop up letting you choose an article. (Javascript needed)
(Requirements: 1 comments written)
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
tweetbackcheck