Skip to content

Scroogle is upset with Google

Vor gut 3 Jahren berichtete ich bereits über die Suchmaschine Scroogle, die Suchen über Goolge ausführt, ohne Google zu ermöglichen, Suchanfragen und IP Adressen personenbezogen zu tracken. Ich beschrieb dort auch, warum man das gerne möchte. Seit dem war Scroogle meine Standard Search Engine.

Seit einigen Wochen bekomme ich aber nun bei der Suche über Scroogle folgende Meldung, die mittlerweile immer öfter kommt und die Scroogle Suche nahezu unbrauchbar macht :-(

Forbidden
so sorry...
Google is temporarily blocking this Scroogle server.
Please wait ten minutes before trying again.
Yes, Scroogle is upset with Google.

Google blockt Scroogle inzwischen also, da Scroogle als Bot eingestuft wurde, denn natürlich kommen gehäuft Suchanfragen von den IPs der Scroogle Server bei Google an. Nicht nur ich bin darüber offenbar wenig erfreut, wie mir die Liste der Suchanfragen, die in mein Blog führen, zeigt. Leider muss man zugestehen, dass es Googles Recht zu sein scheint, dies zu tun (auch wenn die Scroogle Seite anderes suggeriert).

Ich habe mich also mal nach Alternativen umgesehen, da ich weiterhin die Datenkrake so wenig wie möglich füttern möchte (obwohl mir das zugegeben immer schwerer fällt mit Android Handy und Google+ Account).

Startpage

Startpage ist in den Features sehr ähnlich wie Scroogle: Auch hier hat man eine Art Proxy zwischen sich und Google, der Cookies und Benutzer bezogene Suchanfragen von Google abwehrt. Vergleicht man für eine Sucheingabe die Ergebnisse von Google und Startpage, stellt man fest, dass sie sich gleichen. Teilweise dürften sie etwas abweichen, da Google ja "personalisiert", aber bei meinen Tests waren sie im Prinzip identisch.

Startpage geht sogar noch etwas weiter: Man kann sich Suchergebnisse direkt ansehen, aber man kann die Links auch über den Startpage Proxy laden. Dann können auch die angesurften Seiten nicht nachvollziehen, wer die Seite gerade geladen hat, der Server sieht dann nur Startpage als Aufrufer.

So lange man auf dem Server des Suchergebnisses bleibt, bleibt man anonym, Startpage ändert alle entsprechenden Links der Seite. Erst wenn man Links auf der Seite anklickt, die die Domain des Suchergebnisses verlassen, wird der direkte Link aufgerufen. Das ist ein recht interessantes Feature, weil man hierüber tatsächlich anonym auf Seiten surfen kann.

Die Optik von Startpage ist nicht wirklich berauschend, sie wirkt sehr altbacken. Scroogle ist viel schlanker und simpler, Startpage imitiert sehr stark die Struktur von Google und hinterlegt die Seite mit einem Farbverlauf. But function rules design! ;-)

Genauso wie damals Scroogle bekommt man Startpage nicht ohne weiteres in die Auswahl der Suchmaschinen in der Suchleiste des Browsers. Ebenfalls wie damals habe ich aber eine Suchmaschinen Beschreibung hier im Blog hinterlegt. Ihr könnt hier also einfach die Sucheingabe aufklappen (wodurch eine andere Suchmaschine ausgewählt werden kann) und ihr seht mehrere Einträge, die euch erlauben, eine neue Definition anzulegen. U.a. eben Startpage.

Chuchuu

In meinem letzten Artikel zu Scroogle wurde in den Kommentaren eine weitere Suchmaschie erwähnt, die als "Scroogle in schön" beschrieben wurde: chuchuu.com. In der Tat hat Chuchuu eine ähnliche Funktion, wie Scroogle: Es schaltet sich zwischen euren Browser und Google, wodurch eure Suchanfragen bei Google wieder anonymisiert ankommen.

Zusätzlich zu Scroogle (und auch Startpage) anonymisiert es aber auch Suchen auf bing, yahoo und dropbox, ihr könnt also auf mehr Suchen als nur auf Google über Chuchuu zugreifen. Die Oberfläche kommt in der Tat etwas schicker und moderner daher als Scroogle und erst recht Startpage und bietet zusätzlich noch einige Optionen zum Einschränken der Suche an, die recht hilfreich sein können. Dafür hat es aber nicht die Möglichkeit der "erweiterten Anonymisierung" (selbst auf Suchergebnissen anonym surfen), die Startpage liefert.

Auch für Chuchuu habe ich euch eine Opensearch Metabeschreibung hier im Blog hinterlassen.

DuckDuckGo

Im Zusammenhang mit dem Scroogle Ausfall wurde auch DuckDuckGo genannt. Auch diese Suchmaschine hat sich Anonymisierung auf die Fahnen geschrieben. Allerdings ist sie nicht einfach nur ein Google Proxy. Sie bindet offenbar sehr viele Suchmaschinen ein und bereitet die Ergebnisse auf und fasst sie zusammen.

Die Ergebnisse sind teilweise recht erstaunlich: Gebe ich z.B. meinen Namen dort ein, dann schlägt DDG mir folgende weitere Suchparameter vor:  serendipity, berlin, plugin, posterous, flickr, garvin. Das beschreibt mich in der Tat im Moment gar nicht mal so schlecht!:-O

Witzigerweise spuckt es mir als erstes Suchergebnis für meinen Twitternamen den Twitternamen von Robert Lenders aus. Das passt zwar nicht so 100%ig ;-) aber was DDG mit Robert macht ist interessant: Es fasste eine recht lange Liste von Roberts Accounts in einem Suchergebnis (so zu sagen als Person) zusammen. Das war schon erstaunlich (kann ich aber inzwischen nicht mehr reproduzieren).

Zusätzlich hat DDG noch viele "Goodies", die teilweise an Wolfram Alpha erinnern, das es ebenfalls einbindet. Es kann z.B. ortsbezogen beantworten, wann die Sonne aufgeht, ob es regnen wird oder was die Wurzel aus 3 ist.

Das scheint mir auf jeden Fall eine Suche zu sein, die es wert ist, dass man sich mal ein wenig mehr mit ihr beschäftigt. Hübsch sieht sie übrigens auch aus: Modern und schlank. Man kann sie direkt in die Suchdefinitionen einbinden, sie stellt dem Browser eine eigene zur Verfügung.

Trackbacks

Dahie

Dahie am : Dahie via Twitter

"Dahie via Twitter" vollständig lesen
RT @gbrockhaus: gebloggt: #Scroogle is upset with #Google http://t.co/QqNFNkfd
s9y

s9y am : s9y via Twitter

"s9y via Twitter" vollständig lesen
Grischa (DE): Scroogle is upset with Google: Vor gut 3 Jahren berichtete ich bereits über die Suchmaschine Scroo... http://t.co/iwnsxMfB

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Dieses Blog erlaubt Dir, Audio Kommentare über audioboo.fm hinzuzufügen. Erstelle einen neuen Boo und gib hier den Link auf die Seite Deines Boos ein.
record
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
(Bedingung: 1 Kommentare geschrieben)
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
tweetbackcheck