Skip to content

Embedded Tweets und oEmbed

Nachdem Posterous nun seit neuesten "embeddable Tweets" implementiert hat, habe ich darüber nachgedacht, dass das auch ein interessantes Feature für Serendipity wäre. Nach einem kleinen Chat mit @Roblen, @yellowled und @mattsches habe ich damit mal ein wenig herum gespielt.

Eigentlich ist das relativ simpel. Wenn man das FollowMe Widget in der Seitenleiste hat, hat man bereits das wichtigste im Blog: Das JavaScript, dass aus einer URL auf einen Tweet einen eingefügten Tweet erzeugt. Beispiel gefällig?

Der Code, der das produziert, ist hier noch per Hand in das HTML eingefügt. Das könnte man aber natürlich automatisieren. Einen einfachen Link versteht das Widget von Twitter hier leider nicht.

@mattsches weist mich darauf hin, dass der Mechanismus, der hinter diesen "embedded Tweets" steckt, oEmbed genannt wird. Die Spezifikation von oEmbed beschreibt, wie man beliebige Links, die in einer Seite enthalten sind, durch ihre Repräsentation ersetzen kann, wenn der zum Link passende Service oEmbed unterstützt. Links auf Tweets können so (wie hier) in die eigentlichen Tweets, Links auf Flickr in die eigentlichen Bilder und Links auf Youtube in die entsprechenden Videos umgewandelt werden.

Ich habe entdeckt, dass es bereits eine PHP Klasse gibt, die solche oEmbeds verwaltet und sich durch plugins für weitere Dienste erweitern lässt. Dies wäre dann wahrscheinlich ein guter Startpunkt, um einen oEmbed Mechanismus in Serendipity einzubinden.

Für mich ist dieser Eintrag einfach erst mal eine "Linkliste" um das soeben gelernte zusammen zu fassen. Aber mal schauen: Vielleicht bekommen wir da ja wieder eine CoProduktion wie beim GeoTag hin. :-)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Matthias Mees

Matthias Mees am :

Ich bin ja dafür, dass Ihr *nur noch* zusammen Plugins bastelt. Wenn Ihr damit die Schlagzahl beibehaltet … ;-)

Coole Sache.

Grischa

Grischa am :

:-D

Ich habe mir mal oben genannte PHP Klasse angesehen. Sie unterstützt Twitter noch nicht (den Endpoint gab es damals wohl noch nicht), das kann man aber in der Tat sehr einfach hinzu konfigurieren, sogar ohne Code zu produzieren.

Ein paar Bugs habe ich bereinigt, einen Testcase aufgesetzt und den Provider für YouTube modernisiert.

Jup.. Daraus könnte man ein schickes Plugin bauen. Aus Perfomance Gründen wäre es wohl am besten, wenn es direkt den Artikel Text modifiziert. Allerdings weiß ich dann nicht, welche URLs ich schon ersetzt habe, da diese auch wieder in der Ersetzung vorkommen. Da braucht es dann wohl noch eine RegEx Guru, der eine RegEx findet, die (nur!) unersetzte URLs findet.

Ich setze mich heute Abend nach der Arbeit wohl mal ran, wenn ich nicht zu müde bin. :-)

Grischa

Grischa am :

Öhm.. Da fallen mir noch alle möglichen Geschichten zu ein. Zum einen könnte das Blog selber ein oEmbed Provider werden, oder die Tweetbacks könnten entsprechend umgemappt werden usw..

Hmm.. Ui.. Ich glaube, ich muss da echt was zu bauen, könnte spaßig werden. :-D

Matthias Gutjahr

Matthias Gutjahr am :

Sag' ich ja :-)

Das mit der Schlagzahl warten wir mal ab .. gibt erstmal wieder anderes zu tun. Wie das eben so ist als Freelancer. Irgendwann ist auch mal wieder Luft, und dann .. dann hat Grischa sowieso schon was fertig gebastelt ;-)

Grischa

Grischa am :

Tja.. Freelancer bin ich ja auch.. Nur habe ich nebenbei auch noch Bock, in meiner Freizeit weiter zu programmieren, wenn es Laune macht. ;-)

Na mal schauen. Jetzt kümmere ich mich mal eben um Eclipse + Git(Gub). :-)

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Dieses Blog erlaubt Dir, Audio Kommentare über audioboo.fm hinzuzufügen. Erstelle einen neuen Boo und gib hier den Link auf die Seite Deines Boos ein.
record
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
(Bedingung: 1 Kommentare geschrieben)
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
tweetbackcheck