Skip to content

Identica, der kleine Bruder von Google+

Mit dem Erscheinen und recht großen Erfolg von Google+ sind offenbar einige Services leicht nervös geworden. Der große (scheinbare) Konkurrent Facebook sah sich genötigt, einige Anpassungen und me2 Elemente anzulegen. Selbst Posterous versuchte auf den G+ Hype aufzuspringen und verbog seinen Service mit den "Spaces" etwas mehr in Richtung Google+. Während Spaces Posterous einfach nur unnötig kompliziert machte und keinen Mehrwert brachte, sehe ich gerade, dass auch Identica seinen Service angepasst hat. Und was ich hier sehe, macht Sinn!

Identica war früher immer der kleine, freie und eigentlich bessere Bruder von Twitter. Das ist es immer noch, aber die Weboberfläche entwickelt sich nun zum kleinen Bruder von Google+! Wenn man sich den Screenshot ansieht ist der Eindruck zum Verwechseln ähnlich mit der Google+ Oberfläche. Dabei musste Identica intern hierfür keine wirklichen Änderungen vornehmen. All diese Funktionen gab es vorher bereits (und gibt es bei Twitter übrigens auch): Liken bzw plussen ist das Favorite von Twitter/Identica, Kommentare sind Replies, Sharen von Einträgen ist Retweeten, Circles sind auf Identica Gruppen und Anhänge gab es vorher auch schon. Identica hat einfach nur die Zusammenhänge dieser Funktionen im Stil von Google+ neu zusammen geführt.

Gäbe es nicht die 140 Zeichen Begrenzung, wäre das in der Tat ein kleines Google+, allerdings mit vollständiger API, vielen Clients für unterschiedliche Plattformen und Autoexport/imports. Das Resultat gefällt mir ehrlich gesagt ungemein gut!

Bei @rowi lese ich übrigens gerade, dass man Identica auch als kleinen Bruder von Diaspora bezeichnen könnte (wobei "klein" es hier wohl nicht mehr trifft). Genauso wie Diaspora ist Identica dezentral angelegt. Man kann sich sogar seinen eigenen Server aufsetzen, der dann mit dem Identica Server (und anderen) kommuniziert und ist dann völlig unabhängig von Serverausfällen anderer. Identica wird für mich zum immer spannenderen Werkzeug! Ich denke, ich muss mir mal wieder ein paar Identica Clients für Android ansehen und ein wenig damit herum spielen.

 

Trackbacks

Grischa

Grischa am : Twitterclients für Android

"Twitterclients für Android" vollständig lesen
Ich schaue mir immer mal wieder Twitter Clients für Android an. Seit recht langer Zeit ist mein Lieblingsclient TweetDeck. Er hat ein in meinen Augen sehr intuitives Interface und schafft es Twitter und Facebook (und ein paar für mich weniger re

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Maria

Maria am :

Ich finde Identica hat sich in den letzten Jahren sehr gut entwickelt und hat sich auch eine schöne Nutzerstruktur aufgebaut. Bei Google + ist derzeit meiner Meinung nach noch viel "Hype" dabei, mal schauen ob Google den halten kann.

Grischa

Grischa am :

Ich benutze derzeit G+ deutlich mehr als Identica, allerdings aus "geschichtlichen Gründen". Bin schon sehr lange bei Identica registriert, habe es aber nie wirklich benutzt.

G+ habe ich reichlich benutzt, seit dem ich es registriert habe.

Aber mit den oben beschriebenen Veränderungen in Identica könnte man ihm durchaus mal wieder einen Versuch gönnen.

Wobei: Gerade die "Nutzerstruktur" ist für mich auf G+ deutlich besser als auf Identica..

Ben

Ben am :

Wenn du einen vernünftigen Client für Identi.ca gefunden hast sag mal bescheid ;-)

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Dieses Blog erlaubt Dir, Audio Kommentare über audioboo.fm hinzuzufügen. Erstelle einen neuen Boo und gib hier den Link auf die Seite Deines Boos ein.
record
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
(Bedingung: 1 Kommentare geschrieben)
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
tweetbackcheck