Skip to content

CPU schaltet Takt nicht mehr hoch (Lösung)

Nach meinem CPU Überhitzungsproblem ist mir nun noch ein anderes extrem lästiges CPU Problem aufgefallen, das erst nach dem Ubuntu Upgrade bei mir aufgetreten ist: Das Speedstepping funktionierte nicht, nach einer bestimmten Zeit blieb die CPU auf 800MHz herunter getaktet und wollte auch unter Last nicht mehr hoch schalten. Ich hätte nicht gedacht, was für ein enormer Unterschied 800MHz zu 2.5GHz sind, der Rechner war in dem Zustand gefühlt kaum noch zu benutzen.

Ich probierte mehrere Dinge aus, die ich im Internet als Problemlösung fand: Vor allem Erneuerung meines Thinkpad T61 BIOS sowie unterschiedliche Einstellungen dort und einen Downgrade des Kernels auf 2.6.32. Nichts half! Den entscheidenden Denkanstoß fand ich dann hier. Ich schraubte also meinen Rechner auseinander und saugte vor allem den Hauptlüfter ab.

Nach Zusammenbau und Neustart war das Ergebnis erschreckend: Vorher ging die CPU unter gewisser Last schnell auf 98°, jetzt hatte ich schon Mühe, unter Volllast überhaupt über 90° zu kommen. Der große Unterschied war aber, dass der erhitzte Prozessor sehr schnell wieder abkühlte, wenn die Last ausblieb. Im Normalbetrieb ist die CPU nun auch deutlich kühler, als vorher.

Gestern klappte das Speedstepping wieder den ganzen Tag durch ohne jegliche Probleme. Ich vermute, dass tatsächlich das Thinkpad das Hochregeln des CPU Taktes unterbunden hat, nachdem ein (von mir verbotener) Notaus die Überhitzung nicht mehr verhindern konnte. Es war also mitnichten ein Ubuntu Problem, Ubuntu lieferte mir sogar den korrekten Hinweis: Der Laptop wurde tatsächlich (wegen verstopften Lüftern) einfach zu heiß!

Heute fahre ich wieder den neuesten Kernel und habe die Thermalüberwachung des Kernels wieder angeschaltet. Seit über einer Stunde transkodiere ich eine Fernsehaufnahme im Hintergrund. Das hatte vorher immer einen Notaus produziert, mal schauen, ob mir die Kiste jetzt immer noch um die Ohren fliegt. Heiß ist der Rechner dabei wieder, aber das Speedstepping klappt nun problemlos und er wird auch immer noch nicht ganz so heiß wie früher.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Matthias

Matthias am :

Ein Hardware-Problem! Wer hätte das gedacht ...

Grischa

Grischa am :

Naja.. Eigentlich ja ein naheliegender Gedanke.. ;-)

War nur übel, dass das ziemlich genau zusammen mit meinem System Update auftrat, da denkt man (ich) natürlich erst mal ewig, dass die neue Software muckt.

So ganz gut ist es auch immer noch nicht: Der neue Kernel hat beim 2. XVID Durchlauf der Transkodierung wieder einen Notaus vollzogen (obwohl keine besondere Temperaturspitze zu erkennen war), der alte nicht.

Fahre jetzt den neuen Kernel mit abgeschalteter Thermalüberwachung, so geht's. Jedenfalls freezed die CPU jetzt nicht mehr den Takt.

Thomas

Thomas am :

Ich hab mal einfach nachdem ich den Eintrag auf meinen Kühler geguckt und er sah einfach nur aus wie ein schönes warmes Kissen dass den CPU schön warm hält.

Hab mit dem Staubsauger alles weggesaugt und nun läuft der Lüfter auch nicht mehr so laut, man hört den kaum noch :-)

Ab jetzt alle 4 Wochen mal durchsaugen den CPU.

Tim

Tim am :

Ich hab mein T400 schon zwei mal komplett auseinandergeschraubt. Das erste mal den kompletten boden ausgetauscht, das zweite mal den cpu lüfter inklusive heatsink. (der hat vorher unter last bös geröhrt und den rechner das ein oder andere mal nicht starten lassen...)

schön das es bei dir geklappt hat.

mars

mars am :

Ich kenn das Überhitzungsproblem aber auch speziell bei Lenovo. Die T60's hatten das echt massiv, dass die Wärmeleitpaste unzureichend auf der CPU gespachelt wurde. Ich hatte dann auch das Vergnügen, die Dinger komplett auseinanderzulegen :-) Aber bei der Fehlermeldung hätte ich die Lösung auch nicht sofort gefunden. Man denkt da ja doch zunächst immer erstmal an das OS :-)

Michael

Michael am :

Ich habe mein Notebook immer auf 2 kleinen Holzlatten stehen damit von unten genug Luft an die CPU kommt und es reicht aus :-)

Manuel

Manuel am :

Kenne die Probleme auch nur zu gut! Zwar nicht von Thinkpads dafür aber von meinem Toshiba Notebook. Habe mir nun angewöhnt öfter mal alle Lüftungsschlitze abzusaugen. Danach ist das Teil auch gleich viel leiser, weil die Lüfter nicht mehr so hoch drehen. :-)

Michael

Michael am :

Ich denke dass es einfach eine ganz normale Überhitzungsschutzfunktion ist. Die CPU erbringt ab einer bestimmten Hitze keine weniger Leistung. Ich habe in so einem Fall das Notebook für 1 Stunde runtergefahren und danach ging es wieder.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Dieses Blog erlaubt Dir, Audio Kommentare über audioboo.fm hinzuzufügen. Erstelle einen neuen Boo und gib hier den Link auf die Seite Deines Boos ein.
record
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
(Bedingung: 1 Kommentare geschrieben)
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
tweetbackcheck