Skip to content

Android G1 angetestet

Da ich schon seit einiger Zeit ziemlich gespannt auf Googles neues Handy Betriebsystem Android war, hat mir dailyme.tv, für die ich im Moment arbeite, für ein paar Tage ein G1 zum antesten überlassen. Unsere Client Entwickler sind ziemlich begeistert von Android. Das BS scheint sehr gut durchdacht zu sein, der erste Prototyp eines dailyme Clients war erstaunlich schnell erstellt. Eine fertige Version des Clients gibt es ja inzwischen schon länger im Android Market Place. Meiner Meinung nach ist er einer der besten geworden, mit ziemlich klasse Features, die auf anderen Betriebssystemen so noch gar nicht vorhanden sind. Das liegt u.a. eben auch genau daran, dass es einfach ist, für Android zu entwickeln. Aber das nur mal am Rande.

Über die Vorzüge von Android an sich muss ich wohl nicht mehr viel sagen, dazu wurde ja schon einiges geschrieben. Was mir extrem beim testen des Geräts aufgefallen ist: Ich brauche dringend eine Daten Flatrate! :-D Das ist schon echt genial, dass man mal eben in der S-Bahn einen Twitter oder Skype Client heruntergeladen und in nullkommanix installiert hat und dann sofort losquatschen kann. Auf dem großen Screen macht es dann auch richtig Spaß, schnell mal eine Information aus dem Internet nachzuschlagen u.ä.

Heute probiere ich das G1 beim GeoCaching aus. Auch hier wieder: Einen kostenlosen Client aus dem Markteplace geladen, ein paar Caches von geocaching.com als LOC Dateien auf die Speicherkarte gepackt, fertig! Der Client listet die Caches sofort nach Nähe sortiert auf, kann sie in der Google Map darstellen und (hier ist die Datenflat wieder genial) kann direkt auf die Online Seite des Caches springen, um benötigte Informationen für die Suche abzufragen.

Schmerzlich fällt mir dabei auf, wie schlecht der GPS Empfänger bei meinem E71 funktioniert. Auch als er noch akzeptabel funktionierte, brauchte er mindestens 2 Minuten (meist mehr), um ein stabiles Signal zu bekommen. Nicht so beim G1. Einmal aus dem Wohnungsfenster gehalten und schon hat das Gerät nahezu sofort ein GPS Signal. Auch hier spielt natürlich die Datenflat eine Rolle, da das G1 so vollen Nutzen aus dem A-GPS ziehen kann, das ich beim E71 irgendwie nie zum laufen bekommen habe.

Trackbacks

Sputnik3.de   sixpacks-Blog

Sputnik3.de sixpacks-Blog am : Ich will endlich auch ein G1

"Ich will endlich auch ein G1" vollständig lesen
Hachja, Grischa hat es ja gut er bekam eines zum Testen für ein paar Tage. Das macht mir Lust auf noch mehr G1. Naja 2 Monate werde ich wohl noch warten müssen bis ich mein P990i gegen ein anderes Tauschen werde. Langsam hat es echt immer mehr Macken, und
gphonenews

gphonenews am : gphonenews via Twitter

"gphonenews via Twitter" vollständig lesen
Android G1 angetestet - Grischa: Da ich schon seit einiger Zeit ziemlich gespannt auf Googles neues Handy Betrie.. http://tinyurl.com/ndopee
werbeagentur_dl

werbeagentur_dl am : werbeagentur_dl via Twitter

"werbeagentur_dl via Twitter" vollständig lesen
Android G1 angetestet - Grischa: blog: #Android #G1 angetestet http://7ax.de/6tk #gadgets #geocaching Attachment.. http://bit.ly/DNa1X
jtcscholte

jtcscholte am : jtcscholte via Twitter

"jtcscholte via Twitter" vollständig lesen
Android G1 angetestet - Grischa: Das ist schon echt genial, dass man mal eben in der S-Bahn einen Twitter oder S.. http://tinyurl.com/ndopee
Grischa

Grischa am : GPS optimieren beim Nokia E71

"GPS optimieren beim Nokia E71" vollständig lesen
Evtl. habe ich meinem Nokia E71 ein wenig unrecht getan, als ich schrieb, dass es elendig langsam bei der GPS Signal Suche ist im Vergleich mit dem Android G1. Das G1 ist nahezu immer online und kann somit A-GPS nutzen, das war bisher bei meinem E71 nicht

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

homepage

homepage am :

Kann das G1 den gegen das apple iphone ankommen?

Grischa

Grischa am :

Das kann ich so genau nicht beantworten, da ich ein iPhone noch nicht für längere Zeit (Tage) in der Hand hatte. Für mich persönlich kommt ein iPhone nicht in Frage wegen der enorm restriktiven Software Politik, gegen die selbst M$ noch ein Waisenkind ist.

Ich habe das u.A. bei dailyme beobachten können.. Einen Client für das iPhone zu bauen, ist ein recht dünnes Eis. Das liegt gar nicht mal daran, was das iPhone kann und was nicht, sondern mehr daran, was Apple erlaubt und was nicht.

So wird z.B. einfach mal verboten, dass Software für das iPhone Videos über UMTS saugt (über WLAN ist es erlaubt). Technisch ist das gar kein Problem, man darf es nur nicht machen, sonst kommt man nicht in den Apple Store. (klar, die wollen sich Konkurrenz vom Leibe halten, einen anderen Grund gibt es da nicht).

Auf einem Gerät, das ich mit meinem Geld bezahle, hätte ich aber schon gerne die Software, die mir gefällt und nicht die, die mir Apple aussucht.

Vom Style her ist das iPhone schon deutlich schicker.. Das G1 gefällt mir in der Hinsicht gar nicht. Aber Style ist nicht das, was mich bei so einem Gadget interessiert.. Andere schon. Für die ist dann evtl. das iPhone besser (wobei es auch einige schicke Details in der Benutzeroberfläche hat, die das Android so *noch* nicht hat).

Marcel

Marcel am :

Mal abgesehen von G1, welches ich selber besitze und an sich sehr zufrieden bin, sehe ich wirklich noch großes Potential in Googles Betriebssystem. Wird nur langsam mal Zeit, dass die ganzen großen Konerzene dies auch so sehen und gescheite Software für Android programmieren, wie sie es beim iPhone ja auch immer häufiger tun...

PS: Die Position lässt sich mit dem G1 tatsächlich recht schnell bestimmen.

Grischa

Grischa am :

Das hängt wahrscheinlich so ein wenig davon ab, wie gut Android beim Kunden ankommt. Denn die Möglichkeiten, für Android etwas zu bauen, sind sehr gut (siehe auch meine Bemerkung im ersten Absatz des Artikels).

Wenn das Android als verbreitete Plattform angesehen wird, kommt wahrscheinlich recht schnell neue gute Software.

Wobei ich bisher auch schon alles, was ich brauchte, sofort gefunden habe.

GPS: Nach meiner GeoCaching Tour heute bin ich davon echt begeistert. Hat *prima* geklappt, so gut wie mit noch keinem meiner GPS Geräte bisher. Topp!

taz

taz am :

Ich habe mein iphone 2G in Rente geschickt und habe nun seit einigen Monaten ein G1. Ich bin wirklich zufrieden. Einzige Wermutstropfen:

*) Größe und Akku könnten besser sein

*) Ich bin manchmal nicht erreichbar und kann nur nach dem 2 od 3 Versuch eine andere Nummer erreichen - das nervt doch hin und wieder.

Dildo

Dildo am :

Ich spiele auch mit dem gedanke ob ich mir nicht lieber ine G1 anstat nem iphone anlege bloss bin ich mir nich ganz sicher ob es mit dem iphone mithalten kann? gibt es hierzu vielleicht einnige testberichte wo diese 2 handys gegenübergestellt werden?

Matthias

Matthias am :

Mein Dad hat seit einigen Wochen ein G1 und ich durfte auch mal kurz mit spielen.

War auch sehr begeistert davon, erst von der 'Offenheit' im Vergleich zu dem iPhone.

Das mit dem Akku ist natürlich ein grosses Manko, was mir schon beim HTC Touch Diamond den Spass vermiest hat.

Ich hoffe auch das langsam mal Bewegung in den Android Markt kommt, und mal mehr Modelle auf dem (deutschen) Markt landen.

Grischa

Grischa am :

An dem Akku ist evtl noch etwas anderes faul, zumindest bei dem, das ich hier habe:

Habe mal Spiele installiert. "Labyrinth Lite" und noch ein anderes, das das selbe Problem produziert: Während ich das spiele, wird der Akku extrem schnell, extrem heiß. Habe beim ersten mal sofort das Handy komplett ausgeschaltet, weil ich befürchtete, irgendwas schmort da gerade durch! :-O

Ich vermute jedenfalls, dass das der Akku ist. Die Hitze entwickelt sich auf der Rückseite ganz unten.

Muss mal in der Firma fragen, ob das bei den anderen G1 reproduzierbar ist..

Matthias

Matthias am :

Auch nicht schlecht.

Ich hoffe ja das auch noch mehr Android Geräte mit 'vollwertiger' Tastatur kommen.

Ich bin da irgendwie verwöhnt :-)

Grischa

Grischa am :

Ebenfalls. Aber eigentlich muss es nicht so eine riesen Tastatur wie beim G1 sein. Das Treo / E71 Format reicht mir völlig aus.

Bin auch nicht ganz glücklich darüber, dass ich beim G1 immer das Format wechsele, sobald ich etwas schreiben will. Das stört mich immer so ein wenig im "Workflow". Da finde ich so eine immer vorhandene Tastatur wie eben beim Treo / E71 irgendwie eleganter.

Fände es besser, wenn man die Tastatur unten evtl rausschieben könnte (dann könnte man trotzdem den großen Screen behalten) und den Formatwechsel dann einfach durch Bewegungssensor (wenn quer gehalten, sollte gewechselt werden).

Werde mich auch in nächster Zeit mal ein wenig mehr nach anderen Android Devices umschauen. Das G1 war ja wohl das erste und eher eine Studie, was geht.

Versicherung

Versicherung am :

Naja ich finde gegegn das iPhone kommt kein anderes Handy ran!

suess

suess am :

Egal wie gut das Handy ist, iPhone ist einfach kult.

Lars

Lars am :

Wenn das Android als verbreitete Plattform angesehen wird, kommt wahrscheinlich recht schnell neue gute Software.

Teodoro

Teodoro am :

Hey Grischa, jetzt muss ich aber hier doch mal ein fettes Kompliment loslassen.

Eure Video App für Android ist ja der absolute Knaller! Von der Sorte sollte es auf jeden Fall mehr im Store geben. Bin ein bischen begeistert. Das ist alles sehr erwachsen geworden.

Grischa

Grischa am :

Danke! Und es wird fleißig weiter daran entwickelt.

Ich denke, in den nächsten Tagen haben wir wieder ein Update für die Android Version des Clients draußen. :-)

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Dieses Blog erlaubt Dir, Audio Kommentare über audioboo.fm hinzuzufügen. Erstelle einen neuen Boo und gib hier den Link auf die Seite Deines Boos ein.
record
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
(Bedingung: 1 Kommentare geschrieben)
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
tweetbackcheck