Skip to content

Geo Tags - Reale Positionen von Webseiten

Webseiten enthalten Informationen. Manche von ihnen haben einen lokalen Bezug, z.B. Seiten von Restaurants, Hotels und Kinos, aber auch Blogs können darunter fallen. Ich finde es jedenfalls interessant zu erfahren, wo der Blogger normaler Weise sitzt, wenn er seine Artikel schreibt.

Es gibt eine standardisierte Methode, wie man seinen Lesern die Position einer Webseite mitteilen kann: In den HTML Code der Seite werden so genannte Geo Tags eingefügt. Diese teilen über GPS Daten mit, wo die Seite lokalisiert ist. In meinem Blog sieht das z.B. so aus:

<meta name="geo.region" content="DE-BE" />
<meta name="geo.placename" content="Berlin" />
<meta name="geo.position" content="52.471878;13.444309" />
<meta name="ICBM" content="52.471878,13.444309" />

Realisierung

Um Geodaten in seiner Seite einzubinden, muss man diese natürlich erst einmal kennen. Man erfährt sie optimaler Weise über einen GPS Empfänger. Hat man keinen solchen zur Hand, gibt es andere Hilfsmittel, mit denen man sie erfahren kann. Im Web gibt es Landkarten, auf denen man Adressen lokalisieren kann. Dies funktioniert auch über Eingabe von Geodaten. Google Maps ist wohl die bekannteste. Leider finde ich dort keinen Weg, eine Adresse einzugeben und die Geodaten dafür dann auszulesen, aber es gibt wiederum Seiten, die Google Maps genau dafür benutzen.

Ein solcher Service ist MyGeoPosition.com. Hier gibt man seine Adresse ein (z.B. Schöneweider Str. 20, Berlin, Germany), klickt auf den Reiter Geo-Metatags und erhält genau oben genannte Meta Tags. In Serendipity fügen wir die Tags am besten über das Plugin "HTML-Code für den head-Bereich (HTML-Kopf Klotz)" ein. Dieses stellt eine Eingabe zur Verfügung, in der man rohe HTML Tags für den Header Bereich der Webseite eingeben kann. Alternativ kann man auch das Original benutzen: Den Geotag Generator bei geo-tag.de.

Und wozu das alles?

Zitat von geo-tag.de:

Einer Umfrage der Kelsey Group (Princeton, NJ, USA) aus dem Jahr 2004 zufolge, sind 25% aller kommerziell motivierten Suchvorgänge im Internet lokaler Natur. Verständlich, macht es doch wenig Sinn über eine Internet Suchmaschine einen Bäcker zu finden, der seinen Laden in einer ganz anderen Stadt hat. [..] Geo-Tags werden diese Aufgabe vereinfachen, da sie in maschinen-lesbarer Form Daten über Land, Region und exakte Koordinaten liefern. 

Eine auf diese Weise geografisch beschränkte Suche wäre schon genial. Leider ist mir keine Suche bekannt, die dieses unterstützt. Da Google sehr viele Geodaten kennt und speichert, müsste es eigentlich ein leichtes sein, eine solche Geosuche zu implementieren. Falls ihr so eine Suche kennt, sagt mir Bescheid.

Aber man kann die Geodaten bereits jetzt schon vielfach benutzen. Einige Beispiele:

Geo URL

Eine Anwendung, die Geo Tags auf Webseiten ausliest, ist z.B. GeoUrl. Dieser Service liest die eben erstellten Geo Tags aus Webseiten aus und stellt dann andere Webseiten dar, die in der Nähe angesiedelt sind. Die URL http://geourl.org/near?p=http://blog.brockha.us listet also z.B. alle Seiten in der Nähe meines Rechners auf, die GeoUrl bekannt sind. Diesen Link habe ich nebenbei schon länger links in meiner Seitenleiste.

Eigentlich ist Geo URL bereits eine Suche in der oben beschriebenen Art, nur kann man hier nicht nach einem Bäcker suchen, sondern bekommt einfach alle Seiten in der Nähe dargestellt.

Minimap Addon

Für Firefox habe ich ein sehr schickes Addon entdeckt, das ebenfalls die Geo Tags von Webseiten ausliest, das Minimap Addon. Es installiert sich in der Statusleiste des Browsers. Hat es Geo Tags in der gerade dargestellten Seite erkannt, so leuchtet es rot auf. Ein Klick auf das Icon öffnet ein Popup mit den gefundenen Geodaten:

Ein Klick auf diese Geodaten öffnet ein neues Popup: Es wird eine Mini Karte zu den Daten angezeigt mit mehreren Aktionen, die man auf diesen Geodaten ausführen kann:

Man kann sich die Daten in Google- oder Yahoo Maps darstellen lassen, aber es gibt auch andere Aktionen, z.B. alle Bilder darstellen, die in der Nähe aufgenommen und in flickr eingestellt wurden. Ich würde mir noch folgende Aktionen wünschen: Alle Geocaches in der Nähe auflisten und natürlich die genannte Geo URL Suche.

Schlußwort

Ich hoffe, ich konnte euch Geotags ein wenig schmackhaft machen. Wollt ihr eure Seite ebenfalls mit Geodaten auszeichnen, vergesst nicht, sie in Geo Url einzutragen, damit die Suche immer mehr Resultate liefert. Ich hoffe, dass mein Mini Map Icon bald immer öfter rot aufleuchtet. :-D

Trackbacks

Grischa

Grischa am : GeoTag Plugin überarbeitet

"GeoTag Plugin überarbeitet" vollständig lesen
Als nächstes habe ich mir nun das GeoTag Plugin vorgenommen. Die Version, die ich im CVS vorfand hatte einige Bugs, die ich gefixt habe:Es wurde nicht korrekt mit negativen Koordinaten umgegangen. Im Artikel Footer wurden die Minuszeichen einfach unt
Grischa

Grischa am : Das Geotag Plugin, der dritte Streich

"Das Geotag Plugin, der dritte Streich" vollständig lesen
Matthias Gutjahr hat am Freitag das Seitenleisten Plugin des S9Y GeoTag Plugins überarbeitet. Es funktioniert nun mit der neuen Google Maps API. Alternativ kann man ab jetzt aber auch Openstreetmap benutzen, welches ohne einen API Key und Limits ausk

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Konrad Bauckmeier

Konrad Bauckmeier am :

Die bisherigen Ansätze, die ich dazu gelesen habe, gehen wohl eher in die Richtung: eine Geoposition pro Domain.

Das ist natürlich unpraktisch für ein Blog, welches Orte beschreibt, wie z.B. ein Reiseblog. Dazu müssten die Metatags schon pro Artikel unterschiedlich bestückt sein.

Grischa

Grischa am :

Völlig richtig, sehe ich genauso. Das erwähne ich auch in dem hier per Trackback verlinkten Eintrag, dass es Sinn macht, eine entsprechende Erweiterung in der GeoTag Plugin einzuarbeiten.

Da sitze ich (u.a.) gerade dran. :-)

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Dieses Blog erlaubt Dir, Audio Kommentare über audioboo.fm hinzuzufügen. Erstelle einen neuen Boo und gib hier den Link auf die Seite Deines Boos ein.
record
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
(Bedingung: 1 Kommentare geschrieben)
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
tweetbackcheck