Skip to content

Neukölln rockt?

Der Berliner Bezirk Neukölln ist eher verschrieen als Bronx von Berlin. Sein Ruf war immer schlecht, die Bild schreibt z.B. gerne mal darüber, dass bei uns Jugendliche angeblich auf das Karl-Marx-Strasse mit Pumpguns rum laufen usw.

Eine neue Sicht auf Neukölln sah ich zum ersten Mal neulich in der Zeitschrift Zitty. Diese widmete Neukölln einen langen Artikel plus Titelbild mit der Überschrift "Neukölln rockt!". Sie schrieb vor allem über den Grenzbereich zwischen Kreuzberg und Neukölln, der wohl gerne auch als "Kreuzkölln" bezeichnet wird. Es wurde über hippe Veränderungen im Prenzlberg Style vor allem am Paul-Linke-Ufer berichtet; über ein großes Künstlerloft, Latte Macchiato am Ufer schlürfen usw.

Neukölln ist immer noch ein "Arbeiterbezirk". Die Mieten sind hier sehr billig, das Umfeld entsprechend.. Die Resonanz auf den Leitartikel der Zitty war dem entsprechend eher zwiespältig, teilweise fast aggressiv nach dem Motto: Schlürft eure Latte doch in Mitte und versaut uns hier nicht die Mieten!

Es geht aber auch anders. Bei mir im Kiez um den Böhmischen Platz (nahe dem Richardplatz) tut sich in letzter Zeit einiges. Am Platz waren bisher eigentlich immer nur Trödelläden, der Platz selber schön, aber nicht so recht belebt. Vor ca. einem Jahr zog in einem verlassenen Trödelladen dann ein Puppentheater ein, das von zwei sehr engagierten Menschen gemacht wird.

Das "K&K VolkArt" Kasperle Theater ist etwas, was man an dieser Ecke wohl nicht vermuten würde. Die beiden machen vor allem Kindervorstellungen (die echt genial sind, ich habe schon paar davon gesehen und mich auch als Erwachsener weg geschmissen). Hierbei engagieren sie sich bereits im Kiez. Gerade lief ein Projekt, in dem sie Kitas der Umgebung einbanden und mit den Kindern dort ein Stück erarbeiteten, das im Puppentheater aufgeführt wurde. Das war schon klasse zu sehen, wie die oft türkisch stämmigen Kids, die hier sonst in Optik und Coolness eher den New Yorker Gangstas nachzueifern scheinen, dort auf einmal mit Vogelkostüm usw rumsprangen und richtig Freude daran hatten. Hier ist eine echte Alternative für den Neuköllner Kinderalltag entstanden, die mir extrem gut gefällt.

Mittlerweile gibt es auch Vorstellungen für Erwachsene. Derzeit z.B. die Puppen Soap Opera "Der rasende Rixdorfer": In diesem Stück treten Größen des Kiez auf, die sich zur Wahl des Rixdorfer Ehrenbürgers aufstellen lassen. Es wird nicht mit den üblichen Handpuppen sondern mit großen Puppen gespielt, die die beiden vor sich halten. Die Aufführung ist "um das Publikum herum", teilweise wird sogar vor dem Theater auf dem Platz gespielt. Der Eintritt kostet gerade mal 6€ und lohnt sich ungemein. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung der Soap, bisher gab es nur die "Pilotfolge".

Vor ca. einem Monat eröffnete dann -wieder in der Nähe des Böhmischen Platzes- die "b-lage", eine Kiez Kneipe mit eigener Volx-Küche. Sie beschreibt sich selbst wie folgt: "am Arsch der Welt, wo kein Schwein hinkommt, abends tote Hose, keine A-Lage eben". Sie beschreiben damit eigentlich ziemlich gut die (noch?) aktuelle Lage im Kiez. Somit war das schon ziemlich mutig, in dieser Ecke eine Kneipe einzurichten. Ich war noch nicht da, aber ich hörte, dass die b-lage am Eröffnungsabend bereits völlig überfüllt war, und somit offenbar gut angenommen wurde. Ausserdem hörte ich noch von Plänen, demnächst eine weitere Kiezkneipe in der Nähe des Böhmischen Platzes zu starten.

All das macht Hoffnung, dass sich hier wirklich etwas tut, und mir persönlich macht das vor allem Spass zu beobachten. Eigentlich wollte ich ja aus Neukölln wegziehen, aber diese Veränderungen haben es mir echt schwer gemacht. Da bei unserer Suche keine akzeptable Wohnung in Kreuzberg und Schöneberg zu finden war (wo wir eigentlich hinziehen wollten), sind wir nun doch wieder in Neukölln gelandet. Und ehrlich gesagt bin ich nicht traurig darüber. Neukölln rockt!

Quelle: Kasper Bild von Patrice Brockhaus

P.S.: Die Frage nach der Frau auf dem Zitty Titelbild ist wohl nun auch geklärt. :-) Gleich mal den Blog in meinen RSS Reader hinzufügen, der führt auch eine lustige Diskussion über den Zitty Artikel..

Trackbacks

Grischa

Grischa am : Neuköllner Nachtleben

"Neuköllner Nachtleben" vollständig lesen
Gerade neulich hatte ich mich ja als mittlerweile langjähriger Neuköllner geoutet und dabei den Reuterkiez Blog schon erwähnt. Dieser hat nun eine Liste von seinen Lieblingskneipen im Reuterkiez aufgestellt.Das Reuterkiez scheint mittlerwei

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Dirk

Dirk am :

Schön zu lesen, wie sich alles entwickelt. Ich habe selbst für eine Zeit am Richardplatz gewohnt. Ich erinnere mich noch, wie zum Fasching ein Umzug durch die Straßen zog, inkl. Kapelle. War ein Happening!

Freut mich für Dich, dass Du Dich wieder wohl fühlen kannst, in Deinem Zuhause. Das braucht man auch! Grüße, nun aus Weissensee

Grischa

Grischa am :

Ja, am Richardplatz zu wohnen ist natürlich wirklich sehr schön. Da hatten wir auch eine Wohnung in Aussicht, das war nur leider genau die, die uns ganz knapp vor der Nase weggeschnappt wurde. Eine Querstrasse weiter ist der Böhmische Platz, kennst Du ja vielleicht noch.

Ich wohne nun schon ein paar Jährchen hier in Neukölln und habe mich eigentlich nie wirklich unwohl gefühlt. Ist nur immer nervig ständig beantworten zu müssen, wie man denn "um Gottes Willen" nach Neukölln geraten ist. ;-)

Und jep: Ich glaube, ich werde mich auch weiterhin hier wohl fühlen. Ziehe ja zum ersten Mal mit der Liebsten zusammen, da ist es sowieso überall schön. :-)

Danke für Deinen netten Kommentar und Dir alles Gute drüben in Weissensee!

steffen

steffen am :

na, wer da den plan hat eine weiter kneipe zu eröffnen würde ich ja gern wissen? :-) gruß aus der B-Lage

Grischa

Grischa am :

Kann ich leider nicht sagen, weil das wohl noch alles andere als in trockenen Tüchern ist. Ich bin's jedenfalls nicht.. :-D

Du bist "Eigner" der b-lage? Wie läuft's bei euch? Muss unbedingt demnächst mal bei euch vorbei kommen, habe es leider immer noch nicht geschafft.

steffen

steffen am :

ja, läuft alles super - und vor allem spass machts! ist halt doch noch sehr nachbarschaftlich hier ;-)

ja, schau doch mal rum und bring die leute mit ihren nassen tüchern doch gleich mal mit ... :-)

Grischa

Grischa am :

Wenn ich mich nicht sehr täusche, waren die sogar schon mal da.. :-)

steffen

steffen am :

ach - jetzt weiß ich wer du bist! ... :-)

Grischa

Grischa am :

Wer ich bin? Ja, ich habe etwas recht auffälliges im Gesicht, das man auch auf meinem Avatar erkennen kann. :-)

War übrigens immer noch nicht bei euch :-( wird aber nachgeholt, versprochen. :-)

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Dieses Blog erlaubt Dir, Audio Kommentare über audioboo.fm hinzuzufügen. Erstelle einen neuen Boo und gib hier den Link auf die Seite Deines Boos ein.
record
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
(Bedingung: 1 Kommentare geschrieben)
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
tweetbackcheck