Skip to content

Kürzer treten

Letztes Jahr beendete ich ein Projekt, in dem ich fast 2 Jahre als Berater und Entwickler tätig war. Letzte Woche dann ein "kleineres" Projekt, an dem ich nebenbei arbeitete. Diese Woche starte ich dann in ein neues Projekt, das mich erst mal sehr auslasten wird.

Wen's interessiert: Das hier ist das Projekt, ich baue am Backend Business Server. Dieser wird nahezu komplett aus einem Modell generiert, wobei nur noch die Business Logik handkodiert wird. Jeglicher Infrastruktur Code ist also generiert.

Die hier eingesetzte Technik ist sehr anspruchsvoll aber für mich gleichzeitig sehr interessant! Ich bin ein Fan von Modell getriebener Software, da sie die Software in meinen Augen stabiler und die Zyklen kürzer macht. Bisher habe ich allerdings immer eher einen "pragmatischen Ansatz" verfolgt. Den ganzen Business Server inklusive Admin Weboberflächen zum größten Teil aus dem Modell zu generieren, geht dann einen deutlich größeren Schritt weiter nach vorne. Als Technik hierfür kommt AdroMDA zum Einsatz. AndroMDA war schon länger auf meinem Zettel der Software Tools, in denen ich gerne ein paar echte Erfahrungen sammeln wollte, nun habe ich also Gelegenheit dazu.

Das Jahr bringt also beruflich einiges neues und ich werde deshalb wohl in der nächsten Zeit nicht mehr ganz so regelmäßig dazu kommen, hier Artikel zu veröffentlichen. Es wird sicherlich immer mal wieder Zeit zwischendurch sein, aber meine Frequenz muss ich wohl leider ein wenig herunter schrauben.

Trackbacks

Grischa

Grischa am : Vergleich Nokia E61 mit Treo 680

"Vergleich Nokia E61 mit Treo 680" vollständig lesen
Durch mein neues Projekt habe ich gerade ein Testhandy, mit dem ich unsere Applikation testen kann. Wow! Das Nokia E61 ist schon ein verdammt geniales Business Handy! Was es im Vergleich zu meinem geliebten Treo 680 extrem interessant macht, ist seine WL
Grischa

Grischa am : Es ist geschafft! :-)

"Es ist geschafft! :-)" vollständig lesen
Der letzte Monat war enorm anstrengend und stressig, da mein neues Projekt diesen Monat online gehen sollte. Ich habe deshalb enorm viel gearbeitet und dadurch nahezu keine Zeit mehr für anderes gefunden. Darunter hat natürlich auch mein Blog g
Grischa

Grischa am : Hallo Welt! :-)

"Hallo Welt! :-)" vollständig lesen
Ui, fast einen Monat habe ich nicht mehr geblogt. Ich hatte zwar angekündigt, dass ich meine Frequenz etwas runter schrauben werde, aber so wenig sollte es dann doch nicht werden. Ich hatte viel um die Ohren, unser dailyme Projekt läuft ziemlic

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Matthias

Matthias am :

DailyMe.TV hätte ich vor kurzem beinahe mal aufs Handy installiert, dann kam aber was dazwischen, und seitdem hab ich nicht mehr dran gedacht. Zu MDA: Das Prinzip dahinter verstehe ich so in etwa, aber ich bin ja kein Informatiker. Dennoch hört es sich spannend an, und ich wünsche dir ebensolche Projekte und auch noch etwas Zeit fürs Bloggen ;O)

Grischa

Grischa am :

Ach.. Echt? Falls Du DailyME doch noch mal ausprobieren solltest, würde mich natürlich mal interessieren, wie es Dir gefallen hat. Ist alles immer noch einigermaßen Beta, so weit ich weiß, andererseits geht auch schon recht viel. Beta vor allem noch im Hinblick auf das Angebot, würde ich gerade mal einschätzen, bin in Sachen Content aber noch nicht "drin".

Zu MDA: Jep, das ist extrem spannend. Für mich jedenfalls. Allerdings kommt damit wohl wirklich nicht jeder klar, auch viele Informatiker haben offenbar damit Probleme, weil das einfach eine ganz andere (ungewohnte) Art der Software Programmierung ist. Hat man das aber erst einmal verinnerlicht, hat das (zumindest bei größerer Software) enorme Vorteile, so lange man es nicht akademisch einsetzt. Also: So viel wie möglich, aber auch nur so viel wie nötig. Habe mich da früher mal im eher akademischen Umfeld umgetrieben, da wurde dann deutlich zu viel versucht (Stichwort grafische Programmierung). Da ging es dann oft einfach viel zu weit, was dann nur die Komplexität aber nicht die Vorteile steigerte. (IMHO natürlich..)

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Dieses Blog erlaubt Dir, Audio Kommentare über audioboo.fm hinzuzufügen. Erstelle einen neuen Boo und gib hier den Link auf die Seite Deines Boos ein.
record
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
(Bedingung: 1 Kommentare geschrieben)
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
tweetbackcheck