Skip to content

Erste Erfahrungen mit phpBB 3.0.0 (Olympus)

Nachdem ich nun mein phpBB Board von der Version 2.x auf die neue Olympus Version umgestellt habe, habe ich inzwischen ein paar Erfahrungen gesammelt. Z.B. ein bisher von mir schmerzlichst vermisstes Moderationsfeature ist in der 3.0.0 nun vorhanden: Einzelne Beiträge von einem Thread in den anderen verschieben. Aber auch ansonsten hat sich gerade im Moderationsinterface einiges getan. Moderation ist nun viel strukturierter und dadurch einfacher möglich. Auch in der Administrationsoberfläche finde ich immer wieder neues.

Nach der Umstellung machte ich mich an einige Erweiterungen (Styles und Modifikationen). Hier mal meine Erfahrungen dazu:

Styles

Ich berichtete ja bereits, dass die Installation eines neuen Styles ein wenig Probleme machte, allerdings vor allem, weil es noch so wenige kompatible Styles in deutscher Sprache gibt. Beim Ausprobieren und vor allem beim Ändern stieß ich auf Probleme. Die neue Software benutzt exzessiv Cachemechanismen. Das hat zur Folge, dass es meist keine Auswirkungen hat, wenn man die Styles abändert und neu hoch lädt. Ich hatte mir damit beholfen, dass ich die Styles nach einer Erneuerung immer im Admininterface löschte und danach neu installierte. Das ist natürlich unkomfortabel und löscht vor allem die Zuordnungen zu Benutzern, die den geänderten Style evtl. gerade ausgewählt haben.

In den meisten Fällen hilft nach einem Update bereits, einfach den Cache zu löschen, wofür es auf der Admin Startseite einen Button gibt. Sollten die Änderungen struktureller Natur sein (z.B. wenn sich das Logo der Site geändert hat), so muss man diese Änderung über die Style Administration bekannt geben. Ein Style besteht aus 3 Struktur Teilen: Themes, Templates und Imagesets (Grafiksammlungen). Wenn man an einer Struktur etwas geändert hat, so geht man in das entsprechende Untermenü, sucht dort den Style Namen aus und betätigt den Link "Aktualisieren".

Im genannten Beispiel (Änderung des Namens des Sitelogos) hat man den neuen Namen in der imageset.cfg eingetragen und muss nach dem Upload der selben also in das Menü Admin > Styles > Grafiksammlungen gehen und dort den "Aktualisieren" Link betätigen, der zu dem geänderten Stylenamen gehört. Erst danach wird die Änderung aktiv, ein einfaches leeren des Caches hat hier keine Auswirkung, da die Strukturen in der Datenbank gespeichert werden.

Module

Schon für phpBB2 gab es so genannte Modifikationen, mit denen man also neue Features in das Board einbauen konnte. Diese liefen allerdings nicht automatisiert über ein Modul Installationsinterface ab, sondern waren schlicht Patchanweisungen des Codes. Solche Patches bringen einen spätestens bei Updates der Software in Schwierigkeiten, da man sie meist nachpflegen muss.

So freute ich mich, dass den Modifikationen für phpBB3 nun immer eine install.xml Datei beigelegt ist, von der ich vermutete, dass man sie in die phpBB Installation hochladen könnte und dann das neue Modul über ein Installationsinterface einfach einbinden könnte. So etwas kenne ich z.B. von meiner Blogsoftware Serendipity. Hier greifen Module nie direkt in den Core Code ein, sondern es gibt so genannte Hooks, in die sich die Module einlinken. Dadurch sind sie komplett unabhängig vom Blog Code und funktionieren auch nach einem Update der Blog Software.

So sollte das sein, so ist es bei phpBB aber leider immer noch nicht. Die install.xml Dateien sind nur standartisierte Installationsbeschreibungen, die man im Browser öffnen kann. In diesen ist dann beschrieben, was man wo in der Software ändern muss. Kurz: Man muss weiterhin die eigentliche phpBB Software patchen mit genannten Problemen.

Module für phpBB3 bekommt man z.B. im entsprechenden Thread des offiziellen phpBB3 Forums. Ich habe davon bisher 2 installiert:

  • Simple Syndication: Dies ist derzeit das einzige noch in Entwicklung befindliche Modul zur Erzeugung eine RSS Feeds für das Forum. Glücklicher Weise benötigt man für dieses Modul nur zusätzliche Dateien, man muss also nicht in den eigentlich Code von phpBB eingreifen. Nur am Code des Feeds selbst sollte man eine Änderung vornehmen. Benutzt man den Feed so, wie er ausgeliefert wird, liefert er alle Einträge des Forums zurück, was natürlich sinnlos ist. Das kann man über einen URL Parameter einschränken, besser ist es aber wohl, das bereits im Standardfall einzuschränken. Dies macht man über die Variable $CFG['max_topics'], die hier leer initialisiert wird. Man sollte dort eine Zahl hineinschreiben.
    Kleiner Tipp hierzu: Wenn ihr wollt, dass die modernen Browser neben der Forum URL auch noch das RSS Icon anzeigen und automatisch den RSS Feed beziehen können, dann müsst ihr im Header der Datei template/overall_header.html eures Styles folgende 2 Zeilen unterbringen:
    <link rel="alternate" type="application/rss+xml" title="rss feed"
    href="http://[forum]/syndication.php?type=rss" />
    <link rel="alternate" type="application/x.atom+xml" title="atom feed"
    href="http://[forum]/syndication.php?type=atom" />
    [forum] muss dann natürlich durch den entsprechenden Pfad ersetzt werden
  • Clickable forum and topic rows hiermit kann man die Navigation für den Benutzer vereinfachen. Dieser muss dann nicht mehr direkt auf den Link eines Forums oder Eintrages klicken, es reicht dann, wenn er nur irgendwo in die entsprechende Zeile klickt. Auch für diese Modifikation muss man nicht in den phpBB Code eingreifen, sondern nur sein Template anpassen. Da man dies wohl sowieso macht, ist auch diese Modifikation unkritisch.

Ich werde mal schauen, welche guten Modifikationen noch verfügbar sind. Meine Benutzer wünschen sich eine Art Kalender Plugin, mit dem man Termine abgleichen kann.

Ich wünsche mir vor allem eine Metastruktur für Modifikationen. Also etwas ähnliches, was es z.B. bei Serendipity und seinen Plugins gibt und bin ehrlich gesagt etwas enttäuscht, das dies nicht bereits enthalten ist, da man offenbar sowieso viele Teile der Software neu geschrieben hat. Aber meckern hilft nicht. Entweder so nehmen, wie es ist, oder selbst Hand anlegen. Aber für noch ein Projekt habe ich gerade wirklich keine Zeit. ;-)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Matthias Strack

Matthias Strack am :

Wie hat sich denn eigentlich die Sicherheit beim phpBB entwickelt?

Ich bin vor einiger Zeit vom phpBB zu SMF abgewandert weil ja alle Nase lang ein dickes Sicherheitsproblem bekannt wurde.

Grischa

Grischa am :

Dazu habe ich noch nicht viel gelesen. Ich denke, da phpBB einfach das bekannteste ist, wird es immer noch das am häufigsten angegriffene sein.

Andererseits gehe ich davon aus, dass genau da etwas gemacht wurde bei der neuen Version. Dazu findet man auch einige Einträge in dem Update Log der Version.

Mein größtes Problem war immer, dass sich bei mir trotz Captchas sehr viele Bots mit sehr fragwürdigen "Homepages" angemeldet hatten. Das wurde so schlimm, dass ich mir nur noch so behelfen konnte, dass ich alle Benutzernamen ("*") verbot.

Das habe ich seit der 3er Version wieder ausgeschaltet und trotzdem hat sich bisher kein SpamBot angemeldet. Das macht also schon mal einen sehr guten Eindruck. Ich hoffe, das liegt nun nicht einfach nur daran, dass die SpamBots noch nicht auf die 3er Version umgeschrieben wurden..

Ich werde das beobachten. Gut an phpBB war, dass bei bekannten Sicherheitslücken immer recht schnell ein Update kam. Da ich keine wirklich modifizierenden Mods verwendete, konnte ich diese Updates auch sehr einfach einspielen.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Dieses Blog erlaubt Dir, Audio Kommentare über audioboo.fm hinzuzufügen. Erstelle einen neuen Boo und gib hier den Link auf die Seite Deines Boos ein.
record
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
(Bedingung: 1 Kommentare geschrieben)
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
tweetbackcheck