Skip to content

Forum phpBB 2.0.x auf 3.0.0 (Olympus) umstellen

Die neue Version der Forumssoftware phpBB ist nun fertig gestellt. Es ist die Version 3.0.0, die Olympus genannt wird. Ich administriere ein phpBB Board für unsere Rollenspiel Gruppe, das ich nun umstellen wollte.

Die gute Nachricht gleich vorweg: Obwohl sich einiges an der neuen Version im Vergleich zur 2er Version geändert hat, funktionierte die Umstellung bei mir total problemlos. Ich folgte präzise der Installationsanweisung, die auch das Upgrade von einer 2.x Version beschreibt. Das schöne an der Konvertierung ist, dass die alte Installation dadurch nicht zerstört wird. Man installiert die Software in ein anderes Verzeichnis als sein altes Blog und startet dann die Konvertierung. Diese legt neue Tabellen in der Datenbank an und kopiert den Inhalt der alten Installation in die neuen Tabellen. Sollte etwas schief gehen, kann man weiterhin die alte Installation benutzen, da diese nicht verändert wurde.

Nicht ohne Grund empfiehlt das phpBB Team allerdings, vor der Konvertierung ein Backup der Datenbank zu ziehen und das alte Forum während der Konvertierungsphase offline zu schalten. Dies habe ich befolgt, es war in meinem Fall aber offenbar nicht nötig. Alle Einstellungen, Benutzer, Foren und Beiträge sind komplett und fehlerfrei in das neue Board übernommen worden.

Die Unterschiede zur alten Version sind dann recht beeindruckend: 

Augenfällige Änderungen 

Die Änderungen zu phpBB 2 sind mannigfaltig, hier mal ein paar, die mir auf den ersten Blick aufgefallen sind.

  • Die Admin Oberfläche ist deutlich aufgeräumter. Sie ist in Tabs aufgebaut, die offenbar recht logisch strukturiert sind: Endlich finde ich tatsächlich die Optionen dort, wo ich sie vermutet hätte. Das war bei der Version vorher noch anders.
  • Es gibt eine Extra Oberfläche für die Moderation des Boards, ebenfalls sehr nachvollziehbar aufgebaut. Man hat nun auch viel mehr Möglichkeiten der Moderation als vorher. Einige Features, die ich vermisste, scheinen nun da zu sein. Ich habe mir das aber noch nicht genauer angesehen.
  • Man kann in Foren Unterforen in beliebiger Tiefe anlegen. Das konnte ich sofort für einen benötigten Speziafall sehr gut gebrauchen.
  • Für alles mögliche gibt es Log Ansichen im Administrationinterface, die einen immer auf dem Laufenden halten.
  • Das bearbeiten von Artikel ist handlicher geworden.
  • Ein recht nützlicher Style Editor ist dabei.

Probleme mit den Styles 

Letzteres bringt mich auf ein größeres Problem, das ich nach der Installation hatte: Styles. Es gibt einige Datenbanken mit Styles, phbb3styles.net war meine beliebteste Anlaufstelle. Hier muss man sich allerdings sehr vorsehen: In der Datenbank sind auch Styles für die vorherigen Release Candidates enthalten. Diese sind nicht kompatibel mit der neuen fertigen Version.

Ich machte den Fehler, dass ich diese Styles beim Ausprobieren gleich mal als Default Style festlegte, was es mir unmöglich machte, wieder in das Administrationsinterface zu kommen, um dies rückgängig zu machen. Auch ein Patch in der DB änderte das nicht, so dass ich noch einmal die Konvertierung aus dem alten Board starten musste, was glücklicher Weise problemlos funktioniert und einen wieder auf einen frischen Stand mit Default Style bringt.

Man sollte neue Styles also immer nur als Nutzereinstellung (möglichst nicht des Admin Nutzers) ausprobieren und auf keinen Fall gleich als Default speichern. Erst wenn man diese als normaler Benutzer problemlos verwenden konnte, sollte man sie - bei Gefallen - als Default Style des Boards einstellen.

Aber auch viele der vorhandenen 3.0.0 Styles machten bei mir Probleme. Sie funktionierten im Prinzip, aber die Knöpfe z.B. für das Neuanlegen oder Beantworten von Threads fehlten. Es dauerte lange, bis ich bemerkte, dass diese Themes Knöpfe nach Sprachen speichern und für meine Sprache in dem Style einfach keine Bilder abgelegt wurden.

Will man ein deutschen 3.0.0 Style haben, dann ist die Auswahl - abgesehen von den Default Styles - nahezu 0. Somit musste ich mir ein 3.0.0 Style nehmen und die fehlenden Bilder für die deutsche Sprache hinzufügen. Dies geht oft relativ einfach, da die Styles meist auf den Default Templates aufbauen, und man so die sprachbezogenen Bilder aus diesen kopieren und (in meinem Fall) einfach ein wenig einfärben kann.

Fazit

Ich bin mit der Umstellung schwer zufrieden. Die neuen Funktionen habe ich noch gar nicht alle ausprobiert und entdeckt, aber was ich bisher gesehen habe, gefiel mir sehr gut. Wenn man die Installationsanleitung befolgt und auf ein paar wenige Fallstricke bei den Styles achtet, geht der Umstieg auch wirklich leicht von der Hand.

Ich denke also, der Umstieg lohnt sich auch schon zu dem jetzigen Zeitpunkt. Jedenfalls dann, wenn man - so wie ich - ein phpBB 2 Board fährt, das keine größeren Modifikationen und Zusatzmodule hat. Diese sind natürlich (meist) nicht mehr kompatibel und man sollte sich vorher informieren, ob es für diese bereits Updates gibt. Ich werde erst mit der Zeit den ganzen Funktionsumfang überblicken, aber schon jetzt ist die neue Software für mich echt genial.

Trackbacks

Grischa

Grischa am : Erste Erfahrungen mit phpBB 3.0.0 (Olympus)

"Erste Erfahrungen mit phpBB 3.0.0 (Olympus)" vollständig lesen
Nachdem ich nun mein phpBB Board von der Version 2.x auf die neue Olympus Version umgestellt habe, habe ich inzwischen ein paar Erfahrungen gesammelt. Z.B. ein bisher von mir schmerzlichst vermisstes Moderationsfeature ist in der 3.0.0 nun vorhanden: Einz

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Dieses Blog erlaubt Dir, Audio Kommentare über audioboo.fm hinzuzufügen. Erstelle einen neuen Boo und gib hier den Link auf die Seite Deines Boos ein.
record
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
(Bedingung: 1 Kommentare geschrieben)
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
tweetbackcheck