Skip to content

Serendipity Karma Plugin

In meinem Blog ist das Serendipity Karma Plugin installiert. Dies ist ein Plugin, mit dem man seine Besucher über die Nützlichkeit der Artikel abstimmen lassen kann.

Ich habe das Plugin vor allem wegen eines Nebeneffektes installiert: Man kann mit diesem auch Besucher Zugriffe auf einzelne Artikel protokollieren lassen. Dabei störte mich schon immer, dass das Plugin alle Besucher zählt inklusive mir selbst. Um die Statistik nicht zu grob zu verfälschen, traute ich mich kaum noch meine eigenen Artikel komplett im Blog anzusehen.

Nun habe ich in das Plugin eine neue Option eingebaut, mit der man abschalten kann, dass Visits von eingeloggten Benutzern mitgeloggt werden. Somit kann ich nun endlich nach Herzenslust meine Artikel noch einmal nach der Veröffentlichung checken, ohne Sorge um den Visit Counter zu haben. Ich habe diese Änderung in das SVN abgelegt. Falls ihr also ähnliche Sorgen hattet,  so könnt ihr euch das aktuelle Karma Plugin aus dem nächsten Nightly Build von Serendipity heraus holen, oder die von mir gepatchte Version in meinem FILES Verzeichnis herunter laden.

Aber Vorsicht: Diese Version gehört zu Serendipity 1.3, ich habe nicht getestet, ob es auch mit vorherigen Versionen von Serendipity funktioniert. Aber ich gehe davon aus, dass dies mindestens mit der aktuellen 1.2 der Fall sein sollte.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

paraflyer

paraflyer am :

Supi, danke schön! :-) Genau das, was ich vermisst und gesucht habe. Nutze hier im übrigen die aktuelle 1.2er von s9y und bislang sind mir keine potentiellen Fehler aufgefallen.

Grischa

Grischa am :

Cool, freut mich immer, wenn andere meine Aenderungen auch gebrauchen koennen.. :-)

paraflyer

paraflyer am :

Kein Ding Du. :-) Sag mal, ist das normal, dass die automatisch von s9y bei Dir hier verschickten Mails über neue Kommentare in spanisch sind??? Dachte erst, das wäre Spam. Ist aber sicherlich nur was falsch eingestellt.

Grischa

Grischa am :

Nee, das ist ein "Problem" in Serendipity, das ich auch schon mal im Forum angesprochen habe. Die Mails werden immer in der Sprache verschickt, die der Kommentator benutzt, der den letzten Kommentar erzeugt hat.

Da ich gerade in Argentinien bin, erkennt mich s9y als spanisch sprechend. Ich habe die Sprache gerade mal fuer mich auf deutsch gestellt, mal schauen, eigentlich sollte die Mail nun auch in Deutsch rueber kommen.

Irgendwann sollte man mal einbauen, dass nicht nur die EMail der Interessenten gespeichert wird, sondern auch seine Sprache. Garvin meinte aber, dass das nicht ganz trivial ist, da die Sprache im Code inkludiert wird und praktisch statisch pro Seitenaufruf ist.. Mal schauen. Wenn ich in Berlin mal etwas Zeit habe, schaue ich mir das mal an.

paraflyer

paraflyer am :

Och, das macht ja nix. Hilft mir vielleicht ein bisschen bei meinem Spanischkurs, wenn ich in Zukunft mit fremdsprachigen Nachrichten aus Deinem Blog befeuert werde. :-D

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Dieses Blog erlaubt Dir, Audio Kommentare über audioboo.fm hinzuzufügen. Erstelle einen neuen Boo und gib hier den Link auf die Seite Deines Boos ein.
record
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
(Bedingung: 1 Kommentare geschrieben)
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
tweetbackcheck