Skip to content

Zelda nervt manchmal..

Ich finde Zelda Twilight Princess wirklich sehr gelungen, macht sehr viel Spaß! Aber gestern Abend kamen wir an eine Stelle, an der ich die Controller irgendwann am liebsten in die Ecke gefeuert hätte, weil die einfach nicht machbar war. Wer es gespielt hat, wird sich sicher daran erinnern: Man muss einen Pferdekarren eskortieren, der von Reitern verfolgt wird, die ihn ständig in Brand setzen, und der von Vögeln bombardiert wird. Das Löschen ging einfach nicht, egal, wie genau ich zielte, so dass mir der Wagen immer abfackelte, egal wie gut ich war..

Nun habe ich mal in einem Walkthrough nachgeschaut und der erste Satz war gleich motivierend:

Der Rest des Weges ist im Prinzip ganz einfach (außer ihr begeht den selben Fehler wie der Schreiber dieser Zeilen, was zu in die Ecke gefeuerten Wii-Controllers führen könnte)

Offenbar hat da jemand genau die selben Erfahrungen gemacht, wie ich. :-D Auf die Lösung, wie es richtig geht, wäre ich nie gekommen, weil es einfach nicht zur bisherigen Steuerung passt. Aber das ist öfters mal ein Problem bei der Zelda Steuerung: An manchen Stellen verhält die sich einfach komplett anders, als wie bisher gewohnt. Wie man also tatsächlich einfach durch diesen Abschnitt kommt, könnt ihr im genanntem Walktrough nachlesen.

Nun freue ich mich aber wieder darauf, demnächst endlich weiter spielen zu können. :-)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Conny

Conny am :

Oh ja, ich kann mich gut erinnern, wie ich mir frustrierend die Zähne an dieser "Mission" ausgebissen habe und ebenfalls kurz davor war, die Remote samt Nunchuk in die Ecke zu werfen ;-). Ich hatte dann auch nen Walkthrough zu Hilfe genommen, in dem stand, WAS am besten zuerst ausgeschaltet werden sollte (und - ganz wichtig - warum). Nach 2 weiteren Versuchen mit dem Wissen, WIE es geht, war's endlich geschafft - und ich auch.

Grischa

Grischa am :

Das "wer als erstes" und "warum" war mir bald klar, ich habe die Mission so oft probiert, dass das bald nicht zu übersehen war.

Aber das "wie" war mir überhaupt nicht klar, dass man eben ( *achtung spoiler* ) gar nicht anvisieren soll, sondern (nur in der Mission scheinbar) ein automatisches Zielen benutzt wird, das war mir überhaupt nicht klar. Nachdem ich das gelesen hatte, hatte ich die Mission in einem Versuch durch, sie war dadurch auf einmal total einfach. :-)

Aber schön zu lesen, dass nicht nur ich hier extreme Probleme hatte. :-D

uwe

uwe am :

Ach so ging dass.. ich hab an der Stelle auch ewig gebraucht :-)

Ich hab dann nach zig Versuchen die Vögel abgeschossen, sobald sie aufgetaucht sind. Shit, haett ich gewußt dass man das Feuer wieder löschen kann, wär's viel entspannter gewesen.

Lustig, wie dann doch alle an derselben Stelle hängenbleiben - hätte gedacht bei Zelda wird sowas von den Testern erkannt & ausgemerzt vorm Release, und das nur ich so bloed war.

Grischa

Grischa am :

Äh.. Huch? Du wusstest nicht mal, dass man das Feuer löschen kann? Das wurde einem allerdings vorher gesagt, dass das zumindest im Prinzip geht. :-D

uwe

uwe am :

Echt? Hmm, is wohl zu lange her... hab' ichs vielleicht doch gelöscht? K.A.... :-|

Grischa

Grischa am :

Bevor es richtig losgeht, wird der Wagen kurz angezündet und ein Screen poppt auf, der beschreibt, dass man mit dem Wind-Bumerang und zielen Feuer löschen kann. Müsstest Du eigentlich gemacht haben, sonst brennt der Wagen von Anfang an und Du dürftest nur schwer durch die Mission gekommen sein.. :-)

Leider sagt das Popup aber nichts über das Autoaiming, mit dem normalen gewohnten Aiming hat man eigentlich keine wirkliche Chance, zu löschen.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Dieses Blog erlaubt Dir, Audio Kommentare über audioboo.fm hinzuzufügen. Erstelle einen neuen Boo und gib hier den Link auf die Seite Deines Boos ein.
record
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
(Bedingung: 1 Kommentare geschrieben)
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
tweetbackcheck