Skip to content

Griechenland erlässt uns unsere Schulden

Twitterclients für Android

Ich schaue mir immer mal wieder Twitter Clients für Android an. Seit recht langer Zeit ist mein Lieblingsclient TweetDeck. Er hat ein in meinen Augen sehr intuitives Interface und schafft es Twitter und Facebook (und ein paar für mich weniger relevante Services) in einer Timeline darzustellen.

TweetDeck wurde inzwischen von Twitter aufgekauft und seit dem erlahmt die Entwicklung für diesen Client. Die Air Version, die man auf Linux benutzen konnte, ist komplett eingestellt, und für die Android Version gab es seit dem auch keine Updates mehr. Es ist nicht wirklich so, dass ich unzufrieden mit TweetDeck wäre. Ein paar kleinere Schwachstellen hat es, ich muss z.B. ein Widget benutzen, um das Interface gut zu benutzen, welches an einer Stelle eben dann doch nicht so gut geglückt ist.

In den letzten Tagen habe ich (da ich mal wieder das Note hier zu hause habe), mal ein wenig herum geschaut, was es im Moment sonst noch an Twitter Clients für Android gibt und in welchem Zustand sie gerade sind. Mein entsprechender Artikel damals zu Symbian Twitter Clients ist einer, der auch heute noch immer wieder gerne aufgerufen wird, somit schreibe ich hier auch mal meine Eindrücke für Android auf. 

"Twitterclients für Android" vollständig lesen

Twitter verlängert URLs

Von einem mir schon länger bekannten Problem berichtet @rowi:

Das Problem ist: Twitter packt seinen URL Kürzer immer auf URLs in Tweets, sogar dann, wenn die URL bereits gekürzt wurde. Das macht Probleme bei Tweets, die z.B. genau 140 Zeichen lang sind und eine URL enthalten, die kürzer als die Twitter KurzURLs ist. Twitter verlängert dadurch die URL im Tweet, wodurch der Tweet selbst länger als 140 Zeichen und deshalb von Twitter abgewiesen wird.

Das klingt blöd? Ist es auch.. :-O

Mit diesem Problem müssen sich aktuell alle Twitter Clients herum schlagen, viele ignorieren dieses Problem leider. Mein Desktop Client Gwibber macht das z.B. gar nicht. Sogar lange URLs werden so gezählt, als wenn wie so lang wären wie eingegeben (da sie von Twitter gekürzt werden, hat man aber mehr Platz).

Wie man aber an dem Tweet sieht: Ich habe soeben für dieses Problem einen Fix ins MicroBlogging Plugin für S9Y eingebaut. Dieses fragt nun bei Twitter nach, wie lang URLs in Tweets werden und berückschtigt das bei Artikel Ankündigungen und im Tweeter, wenn nach Twitter geschickt wird. Wenn nach identi.ca geschickt wird, dann wird die Länge des Dents wie bisher direkt berechnet.

Das klappt bei mir prima, ich warte noch eben den Test bei Rowi ab, dann schicke ich die angepasste Version nach Spartacus. Morgen dürfte also die neue Version für alle verfügbar sein.

Update: Da es bei Rowi zuerst im Tweeter nicht funktionierte (was sich aber als Browser Konfigrationsproblem heraus stellte) hat sich das Update einen Tag verzögert. Habe es gerade nach Spartacus geschickt, Montag sollte es also da sein.

tweetbackcheck