Skip to content

Warnung: Microblogging Plugin 1.14/1.15

Auch hier noch einmal offiziell die Warnung: Bitte vorerst sicherheitshalber keinen Update des Twitter Plugins fahren, wenn ihr die 1.13 oder niedriger habt. Die aktuelle Version des Plugins legt in recht vielen Blogs offenbar das Blog lahm! Leider kann ich das hier überhaupt nicht nachvollziehen und habe auch noch keinen Tester gefunden, in dessen Blog ich zuverlässig (sprich: zeitnah) testen kann. Ich sitze an dem Problem, aber noch ist es nicht gelöst und ich habe auch noch keine Idee, was das Problem produziert in diesen Blogs und welche Blogs davon überhaupt betroffen sind.

Also bitte vorerst auf ein Update des Plugins verzichten, so lange der Fehler nicht gefunden wurde.

Es gibt dazu auch einen Thread im S9Y Forum.

Microblogging Plugin mit Backtweet Support

Nun ist es endlich so weit: Der Backtweet Support im Microblogging Plugin von Serendipity (Ex Twitter Plugin) wurde lange hier und in anderen Blogs getestet und für gut befunden. Diese Änderung bringt zum einen eine deutliche Performance Steigerung, zum anderen werden nun mehr Tweetbacks gefunden.

Performance

Bisher wurde unterhalb jedes Artikels ein Bild eingefügt, das den Check auf Tweetbacks zu diesem Artikel ausführte. Es mussten möglichst viele KurzURLs für diesen Eintrag gesammelt werden, die dann alle in Twitter gesucht werden mussten. Mit dem Backtweet Support gibt es nun nur noch ein Bild im Footer des Blogs, das eine Suche für alle Blogeinträge über Backtweets auslöst. Die Vorteile, die sich dadurch ergeben sind groß:

  1. Mit nur einem Aufruf können alle Tweetbacks in das Blog gefunden werden. Vorher wurden nur Tweetbacks auf angeschaute Artikel gefunden und das mit einer Suche pro aufgerufenem Artikel. Auf der Übersichtsseite des Blogs wird die Suche also nur einmal anstatt einmal pro dargestelltem Artikel aufgerufen.
  2. Dadurch, dass die Suche in einem Bild im Footer des Blogs ausgelöst wird, blockieren die ganzen Einzelbilder nicht mehr das Laden anderer Bilder bei Browsern, die Bilder nacheinander und nicht gleichzeitig laden. Der Seitenaufbau der Blogübersicht ist dadurch bei solchen Browsern deutlich flüssiger.

Mehr gefundene Tweetbacks

  1. Bei Backtweets kann man nach den echten URLs suchen, der Service liefert dann alle Tweets mit KurzURLs auf die Seite zurück, die der Service kennt. Backtweets kennt sehr viele URLKürzer Services, deutlich mehr jedenfalls, als das Microblogging Plugin, und bisher unbekannte werden schnell unterstützt.
  2. Im Gegensatz zur bisherigen Suchimplementierung können nun auf diese Weise auch "User Kurz Urls" gefunden werden, wie die, die von Twitter selber normaler Weise über bit.ly erzeugt werden.
  3. Man kann sogar eine Domain als Suche angeben, dann werden alle Tweets gefunden, die auf Seiten unterhalb dieser Domain zeigen. Dies benutzt das Plugin, wodurch es eben nur noch eine Suche starten muss.
  4. Durch die Domain Abfrage ergibt sich noch ein weiterer Vorteil: Es werden nun auch Tweetbacks auf Artikel gefunden, deren Titel sich in der Zwischenzeit geändert haben (wodurch sich meist der Link auf den Artikel ändert). Wenn Serendipity diesen Link versteht, tut es das Microblogging Plugin ebenfalls.
"Microblogging Plugin mit Backtweet Support" vollständig lesen
tweetbackcheck