Skip to content

"Subscribe to Comments" mit Double Opt In [Update]

So, das Problem hier ist in Serendipity 1.4 alpha gefixt. Garvin hat heute ein nach deutschem Recht gefordertes Double Opt In für das Artikel Kommentar Abonnement eingebaut. Ich habe gerade länger mit ihm gechattet und die Änderungen getestet. Leider war es nicht möglich, diese Funktion in ein Plugin einzubauen, somit ist sie im Core von Serendipity realisiert und man muss die neue Serendipity 1.4 nightly installieren, die morgen sicherlich zur Verfügung steht ("Fetch a snapshot (1.4 development)").

Die Änderungen sind wie gewünscht implementiert: Wenn man einen Artikel abonniert, dann bekommt man zuerst eine Mail mit einem Link, über den man das Abonnement erst einmal bestätigen muss. Klickt man diesen Link, kommt man auf den entsprechenden Artikel und das Abonnement wurde akzeptiert. Es gibt in meinen Augen noch ein paar Schönheitsfehler: Man bekommt keine Info darüber, dass es funktioniert hat, außerdem finde ich es nicht sehr glücklich, dass man wieder auf den Artikel geschickt wird, das lässt den Counter des Artikels nur unnötig wachsen. Ich habe da lieber reale Counter..

Das bedeutet für mich auch: Ich habe meine Serendipity 1.3 Installation auf die aktuelle 1.4 Alpha umgestellt. Der Umstieg war recht simpel: Ich habe einfach alle Dateien aus dem Repository gesaugt und mein komplettes Blog damit überschrieben. Dann habe ich noch ein paar minimale Änderungen, die ich am Bulletproof Template für mich eingebaut hatte, nachgezogen. Serendipity meldet sich danach, dass es ein 1.3er Blog erkannt hat und updaten möchte. Das bestätigt man und fertig ist das Update.

Man kann hier nun also wieder Artikel Kommentare abonnieren. Ich muss nachher mal stöbern, was sich inzwischen alles verändert hat. Scheint gerade stabil und ohne Probleme zu laufen, aber ich freue mich über Bugreports! :-)

Update: Garvin war wieder mal schneller. :-) Jetzt kommt eine korrekte Meldung, nachdem man den Confirm Link geklickt hat. Sollte also morgen in der Nightly 1.4 mit drin sein. Sehr nett geworden. Habe nur noch eine minimale Änderung hinzu gefügt, damit man im Smarty Template erkennen kann, ob gerade eine Erfolgs- oder eine Fehlermeldung dargestellt werden soll, damit ich denen dann unterschiedliche Farben geben kann. Diese Änderung habe ich auch soeben comitted.

Danach macht dann im Bullet Proof Template im content.tpl folgende Änderung Sinn:

""Subscribe to Comments" mit Double Opt In [Update]" vollständig lesen

Abmahnung: Subscribe to Comments

Via Cashy erfahre ich gerade von einer Abmahnung beim UPLOAD Blog: Dort wurde bemängelt, dass die "Subscibe to Comments" Funktion ("Bei Aktualisierung dieser Kommentare benachrichtigen") gegen deutsches Recht verstößt.

Worum geht's? In den meisten Blogs kann man sich als Kommentator per EMail darüber informieren lassen, wenn neue Kommentare zu dem Artikel geschrieben wurden. Diese Funktion bietet Sernenditpiy ebenso. Allerdings ist diese Funktion eine Art Newsletter, für den das deutsche Recht offenbar (und meiner Meinung nach sinnvoller Weise!) ein "Double Opt In" vorschreibt. Ohne dieses kann nämlich jeder einfach mit einer EMail Adresse eines anderen einen Kommentar hinterlassen, mit dieser dann die "Subscribe to Comments" Funktion aktivieren und danach bekommt der echte Besitzer der EMail Adresse ungefragt EMails zugeschickt.

Es muss also dringend eine Funktion in S9Y eingebaut werden die für diese Funktion das "Double Opt In" ausführt. Bedeutet: Wenn jemand diese Funktion wählt, sollte für ihn nicht sofort die Funktion angeschaltet, sondern zuerst eine EMail mit einem Bestätigungslink verschickt werden, dessen Aufruf erst die Funktion frei schaltet.

Falls ich in den nächsten Tagen mal etwas Zeit finde, werde ich das wohl einbauen, ansonsten findet sich zwischendurch vielleicht auch noch jemand anderes?

S9Y Blog Besitzer, denen das derzeit zu heiß ist, können die Subscribe Funktion ausschalten: Im Menü Konfiguration gibt es die entsprechende Option: "Abonnieren von Einträgen erlauben". Ich schalte diese Funktion bis auf weiteres hier erst einmal aus, da ich das deutsche Recht an dieser Stelle für ziemlich sinnvoll halte. Die Abmahnung mit Zahlungsforderung finde ich allerdings wie immer extrem nervig und unnötig.

Plugin "eBay Auktionen" überarbeitet

Ich konnte es nicht lassen. Nach Rücksprache mit Papa Bodehase habe ich das ebay auctions Plugin komplett überarbeitet. Es hat nun die Änderungen eingearbeitet, die ich vorher schon angedeutet hatte. Es findet die Auktionen nun nicht mehr über Parsen von HTML Output bei ebay, was ich für etwas riskant hielt, sondern benutzt die ebay API zur Abfrage der Auktionen. Außerdem habe ich es noch "smartifiziert", was bedeutet, man kann seine Darstellung sowohl über ein eigenes Template wie auch über CSS Einträge in seinem Blog Template beliebig verändern.

Da ich selber selten Auktionen habe, war das eher ein Studienobjekt, an dem ich mal die ebay API sowie Smarty Templates besser kennen lernen konnte. Hat Spaß gemacht! :-)

Ich habe (zur Zeit der Einstellung dieses Artikels) mal eine Test Konfiguration in mein Blog eingestellt. Man kann es ganz unten rechts bewundern. Ich zeige als Test ein paar feine LARP Rüstungen, da mir gerade nichts besseres eingefallen ist. :-D Schick, oder?

Meine Version des Plugins kann über mein Blog bezogen werden. Nach Rücksprache mit Bodehase werde ich es auch in Spartacus einstellen.

tweetbackcheck