Skip to content

Fix für Serenditpity bei Verwendung von Windows Life Writer

Gerade eben habe ich einen ausführlichen Testbericht über die Benutzung von Windows Life Writer mit Serendipity geschrieben.

Dabei gab es ein entscheidendes Problem: Nach der Veröffentlichung eines Eintrags meldet WLW einen Fehler:

Die vom Weblogserver erhaltene Antwort auf die Methode metaWeblog.editPost ist ungültig:

Invalid response document returned from XmlRpc server

Dadurch erkennt WLW den Artikel nicht als veröffentlicht, wodurch man ihn nicht nachträglich editieren kann.

Wie bereits vermutet ist das Problem leider ein Bug in dem XMLRPC Plugin von Serendipity ("Einträge via XML-RPC erstellen"):

"Fix für Serenditpity bei Verwendung von Windows Life Writer" vollständig lesen

In Serendipity mit Windows Live Writer schreiben

In Golem fand ich einen etwas älteren Artikel darüber, dass der Windows Live Writer von Microsoft nun mit dem normalen Update Service kostenlos verteilt wird. Schon nachdem ich mir das ScribeFire Plugin für den Firefox angeschaut hatte, wollte ich mir den Writer eigentlich mal ansehen, nun ist es also Zeit dafür.

Der Live Writer ist eigentlich ein "Offline Writer" für das Blog, mit dem man offline Artikel vorbereiten und schreiben und später in das Blog übertragen kann. Dabei bietet Writer eine sehr angenehm zu bedienende Oberfläche, die sogar über eine deutsche Rechtschreibkorrektur verfügt.

Aber vor das Vergnügen hat Gott die Arbeit gestellt. ;-) Bevor man den Live Writer mit seinem Serendipity Blog benutzen will, muss man diesen zuerst konfigurieren.

"In Serendipity mit Windows Live Writer schreiben" vollständig lesen

Don Chambers Kommentare: Eigene Kommentare hervorheben

Hier ein kleiner Tipp für die Kommentar Templates von Don Chambers: Bei ihm im Blog habe ich gesehen, dass seine Kommentare farblich hervorgehoben werden. Das klappte bei mir nicht und ohne die CSS Dateien genauer anzusehen dachte ich, dass dies ein spezielles Feature seines Templates wäre, das er nicht veröffentlicht hat. Dem ist nicht so:

Damit die eigenen Kommentare hervorgehoben werden, muss man exakt den Namen beim kommentieren benutzen, den man auch als Autor des Artikels angegeben hat. Dies mache ich nie. Normaler Weise schreibe ich meine Artikel mit meinem vollen Namen, die Kommentare aber nur mit meinem Vornahmen, deshalb wurde ich nicht als Autor erkannt und musste mir so eigene CSS Klassen für mich schreiben.

Ein Test ergab: Sobald ich Kommentare unter meinem vollen Namen schreibe, greifen Don's Einstellungen automatisch. Das schöne dabei ist, dass in Blogs mit mehreren Autoren immer automatisch der Autor des Artikels, unter dem kommentiert wird, farblich hervorgehoben wird. Ziemlich schickes Feature, Don! 

Update 28.12.07: Don beschreibt in seinem Kommentar unten, dass das Hervorheben von Autoren Kommentaren bereits in vielen S9Y Templates auf die selbe Weise möglich ist. Das oben beschriebene funktioniert also nicht nur mit den neuen Kommentar Templates von Don Chambers, sondern auch mit vielen anderen Templates. Da ich - wie geschrieben - nie mit meinem vollen Autoren Namen kommentiere, war mir das noch gar nicht aufgefallen. Danke für den Hinweis, Don!

tweetbackcheck