Skip to content

Serendipity Karma Plugin

In meinem Blog ist das Serendipity Karma Plugin installiert. Dies ist ein Plugin, mit dem man seine Besucher über die Nützlichkeit der Artikel abstimmen lassen kann.

Ich habe das Plugin vor allem wegen eines Nebeneffektes installiert: Man kann mit diesem auch Besucher Zugriffe auf einzelne Artikel protokollieren lassen. Dabei störte mich schon immer, dass das Plugin alle Besucher zählt inklusive mir selbst. Um die Statistik nicht zu grob zu verfälschen, traute ich mich kaum noch meine eigenen Artikel komplett im Blog anzusehen.

Nun habe ich in das Plugin eine neue Option eingebaut, mit der man abschalten kann, dass Visits von eingeloggten Benutzern mitgeloggt werden. Somit kann ich nun endlich nach Herzenslust meine Artikel noch einmal nach der Veröffentlichung checken, ohne Sorge um den Visit Counter zu haben. Ich habe diese Änderung in das SVN abgelegt. Falls ihr also ähnliche Sorgen hattet,  so könnt ihr euch das aktuelle Karma Plugin aus dem nächsten Nightly Build von Serendipity heraus holen, oder die von mir gepatchte Version in meinem FILES Verzeichnis herunter laden.

Aber Vorsicht: Diese Version gehört zu Serendipity 1.3, ich habe nicht getestet, ob es auch mit vorherigen Versionen von Serendipity funktioniert. Aber ich gehe davon aus, dass dies mindestens mit der aktuellen 1.2 der Fall sein sollte.

Video Tutorials für Serendipity

Reinhard vom katalog-it Blog hat einige Video Tutorials für Anfänger zum Thema Serendipity erstellt. Er beschreibt die Installation, den ersten Start von Serendipity und die Benutzung des Spartacus Plugins. Er schreibt hier, dass die Tutorials nur als Test entstanden sind, um auszuprobieren, ob die Technik so Sinn macht. Meiner Meinung sind sie dafür aber schon extrem brauchbar geworden.

Tolle Idee! Finde ich eine sehr angenehme Art, so etwas rüber zu bringen. Wenn ich etwas Zeit hätte, sollte ich so etwas auch mal machen. Habe ich nur leider gerade nicht.. :-(

Avatar Plugin 1.34 [Update 2]

Lars vom vernetzt Blog berichtet mir von Problemen, die er mit dem Avatar Plugin hat. Bei ihm wird immer das MyBlogLog Standard Avatar dargestellt, wenn die vorherigen Methoden fehlschlugen. Ich habe das bei mir versucht nachzuvollziehen und bin erst auf das selbe Problem gestoßen, nachdem ich meinen Avatar Cache geleert hatte.

Offenbar hat MyBlogLog schon wieder etwas an ihrem Avatar Mechanismus geändert. :-( In manchen Fällen schickt MyBlogLog einen Text, deklariert diesen im Header aber als Bild, dadurch konnte nun das MyBlogLog Standard Avatar nicht mehr korrekt identifiziert werden.

Ich habe diesen Test so angepasst, dass tatsächlich das MBL Standard Avatar zum Vergleich heran gezogen wird. Dabei habe ich gleich mal ein anderes Problem gelöst: Wenn der Benutzer keine EMail Adresse und keine URL angegeben hat, so wurde auch nicht das Default Avatar dargestellt, selbst wenn es konfiguriert wurde. Das geht nun endlich auch.

"Avatar Plugin 1.34 [Update 2]" vollständig lesen
tweetbackcheck