Skip to content

Trackback IP Validierung

Nach meinem Artikel [[TrackBack SPAM Bots abwehren]] enstand auf Roberts Blog eine interessante Diskussion über die Methoden zur Trackback SpamBot Abwehr. Robert schrieb mir, dass er die unfassbare Menge von knapp 3 Millionen Spam Trackbacks in seinem Log verzeichnete, so dass sein Provider wegen ihm die Firewall anpassen musste und Robert deshalb sehr interessiert an dem Thema war.

Im Kommentarbereich meldete sich Michael, der das Simple Trackback Validation Plugin für WordPress geschrieben hat. Er empfahl uns dringend, einen ähnlichen Mechanismus in Serendipity einzubauen, er hatte mit der Methode ohne jedwelche Notwendigkeit zur Nachbereitung nahezu keine Spam Trackbacks mehr.

"Trackback IP Validierung" vollständig lesen

CSS Pro wanted! Part 2

Nachdem ich [[CSS Pro wanted! :-)|neulich schon erfolglos nach CSS Pro's rief]], die mir bei meinem Bildchen Problem seitlich in der Kommentarliste helfen, habe ich noch mal selbst probiert. Das Problem ist ein CSS Eintrag für den Kommentar Text: font-style:italic; . Ich kann hier einen beliebigen Style eingeben, das Bild wird immer abgeschnitten. Lasse ich es aber weg, dann ist es komplett da, auch andere font Beschreibungen schneiden das Bild nicht ab. Was ist denn das merkwürdiges? Ein Bug in der IE7 CSS Engine? Sehr schräg..

FireBug AddOn für FireFox

Bei allDev wurde ich ja schon auf das FirePHP AddOn für FireFox aufmerksam, das das FireBug Addon als Grundlage benutzt. Erst jetzt, nachdem ich bei Garvin einen weiteren Artikel zu FireBug entdeckte, habe ich es nun installiert und getestet. Neben den bei Garvin beschriebenen Vorteilen fand ich für mich sehr angenehm, dass man damit auch für Seiten und Unterobjekte (wie Bilder) mitgelieferte HTTP Header anzeigen lassen kann. Das hat mir z.B. sehr geholfen bei der Lösung meiner Frage, warum die [[Avatar Plugin 1.18|Avatare des Avatar Plugins im Browser nicht gecachet werden]]. Aber zusätzlich klasse sind natürlich die Performance Tests, die Garvin schon erwähnte. Dadurch erkannte ich z.B., dass ein bei mir installiertes Plugin reichlich Ladezeit in meinem Blog beansprucht, und da dieses Plugin nicht essentiell notwendig ist, habe ich es nun raus genommen. Mit FireBug kann man also auch sehr angenehm die Ladezeiten von Seiten optimieren.

FireBug installiert sich wie z.B. auch das [[ScribeFire Addon für FireFox|ScribeFire Addon]] im unteren Bereich des Browser Fensters und kann über ein eigenes Icon in der Statusleiste auf und zu geklappt werden. Komfortabel ist, dass man FireBug auch in einem eigenen Fenster laufen lassen kann, so dass ich mit meinem Doppel-Monitor Rechner im kleineren Monitor FireBug laufen lasse und auf dem großen nebenan dann die Webseite beobachten kann, die ich gerade optimiere. Angenehmes arbeiten dadurch.

Bei allDev wird auch die FirePHP Erweiterung zu FireBug beschrieben. Klingt ziemlicht gut und extrem nützlich, nur leider funktioniert das nur auf einem Server, bei dem man auch PEAR PHP Erweiterungen installieren kann. Also z.B. auf einem lokalen Testserver. Da ich aber bisher zu faul war, den zu installieren (ich habe auf meinem Rechner beruflich ja eher eine .NET Entwicklungsumgebung), kann ich dieses Plugin also leider nicht benutzen. Wer jedoch diese Möglichkeit hat, sollte unbedingt auch mal den allDev Artikel über FirePHP lesen!

tweetbackcheck