Skip to content

Zooomr angetestet

So.. Nach einigen Hinweisen zu Alternativen für PicasaWeb und Flickr von Roger, habe ich mir nun auch mal Zooomr angesehen, das laut Blogrecherche am vielversprechendsten daher kommt.

Beschreibungen wie Flickr Clone sowie keine Limitierung von Speicher, Traffic, Bilderzahl oder sonstigem auch im kostenlosen Account klingen sehr vielversprechend. Dazu kommt, dass Zooomr noch relativ privat zu sein scheint, der Umgangston ist angenehm locker.

Mein Test gestern war allerdings eher ernüchternd..

So gibt es offenbar keine Alben, sondern nur so genannte "SmartSets". Man kann also Fotos nicht direkt in Alben ablegen, sondern muss versuchen, Fotos, die man in einem Zusammenhang haben will, über Kriterien wie Tags oder Zeitpunkt der Aufnahme usw. zusammen zu puzzlen. Das ist aus technischer Sicht schon nicht schlecht, weil man dadurch virtuelle Alben erstellen kann, Fotos also in unterschiedlichen Alben haben kann. Für normale Anwender ist das aber viel zu kompliziert. Denen bleibt nur, immer einen Tag zu vergeben, der einem Albumnamen entspricht, wodurch das Tagging sicherlich bald ad absurdum geführt wird.

Dabei gibt es dann auch noch sehr schräges: Zooomr liest ganz offenbar nicht die EXIF Daten der Bilder aus und so muss man bei den SmartSets das Upload Datum und nicht das Datum der Aufnahme angeben  (obwohl so benannt). Ein Foto Service ohne EXIF Unterstützung? Was ist das denn?

Das K.O. Kriterium aber, das bei mir dann zum Abbruch meines Tests führte, war der Foto Upload. Der ist eigentlich ziemlich komfortabel gemacht. Man kann sehr schön mehrere Bilder in einem Rutsch hoch laden und allen zusammen dann Tags zuordnen. Nur: Dieser funktioniert einfach nicht zuverlässig! Beim ersten Versuch wurde für ein Bild irgendein I/O Error moniert, andere Bilder kamen einfach nicht an. Dabei ist besonders nervig: Selbst wenn ein I/O Fehler gemeldet wird, wird der Upload fortgeführt und danach automatisch in die Fotoliste gewechselt. Wenn man also etwas anderes zu tun hat, als auf den (recht langsamen) Fortschrittsbalken des Uploads zu starren, bekommt man den Fehler noch nicht einmal mit!

Ich habe dann in einem 2. Rutsch die Bilder, die beim ersten nicht ankamen, einfach noch einmal hoch geladen. Diesmal wurde der Upload komplett als erfolgreich gemeldet, die Bilder sind aber nirgends in meinem Zooomr Account auffindbar. Das ist natürlich tödlich!

Auch andere Sachen nerven: Da die "Alben" dynamisch sind, kann man Bilder nicht manuell sortieren. Sie kommen also in lustiger Reihenfolge, im besten Fall nach ihrem Uploadzeitpunkt. Bilder kann man nicht in der Bilderliste löschen, man muss immer erst in die Detailansicht. Zooomr scheint -im Gegensatz zu den anderen getesteten Bilderservices- auch keine Diashow der Bilder anzubieten. Das wäre aber der Link, den ich Freunden und Familie geben wollte, da eine Diashow meist deutlich leichter zu handhaben ist, als die normale Oberfläche.

Unterm Strich ist Zooomr also vor allem wegen der unzuverlässigen und nicht nachvollziehbaren Upload Funktionalität im Moment (für mich) nicht zu gebrauchen. Schade eigentlich..

 

Trackbacks

Grischa

Grischa am : Abschluss meines WebAlbum Tests: Ipernity vs flickr

"Abschluss meines WebAlbum Tests: Ipernity vs flickr" vollständig lesen
Auf meiner Suche nach einem für mich geeigneten WebAlbum habe ich bisher das Picasa WebAlbum mit flickr verglichen und Zooomr als für mich ziemlich unbrauchbar eingeordnet, weil zu instabil. Bei den drei WelbAlben ist Flickr für mich vorne,

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

El Burro

El Burro am :

was spricht denn gegen eine eigene Gallery

http://gallery.menalto.com/

lässt sich übrigens auch schön per WebDav ansprechen.

Grischa

Grischa am :

Nicht viel (ich habe mehrere eigene), nur dass ich da eben davon weg wollte.

Ich habe keine Lust, das immer selber verwalten zu müssen, außerdem hat man dort eben nicht den Community Effekt, den ich zwar noch nicht so recht benutze (bin ja noch am Testen), aber der durchaus spaßig/interessant sein könnte.

Natürlich haben diese Portale noch einige Features, die eine eigene Gallery nicht hat, GEO Verknüpfung z.B. Das finde ich eine sehr nette Spielerei, vor allem für Reisebilder.

Michael

Michael am :

Ich sach ja: Ipernity. ;-)

Viele Grüße, Michael.

Grischa

Grischa am :

Yep! Das hat die ganzen lustigen Features auch. Um ehrlich zu sein, habe ich die da sogar erst entdeckt und dann überprüft, ob Flickr die auch hat. :-)

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Dieses Blog erlaubt Dir, Audio Kommentare über audioboo.fm hinzuzufügen. Erstelle einen neuen Boo und gib hier den Link auf die Seite Deines Boos ein.
record
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
(Bedingung: 1 Kommentare geschrieben)
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
tweetbackcheck