Skip to content

Der 100. Artikel! Ein erstes Fazit.

Soeben habe ich meinen 100. Artikel in meinem Blog veröffentlicht! :-) Da ich das Blog ursprünglich nur aus Testzwecken für einen Bekannten installiert habe, hätte ich anfangs nie vermutet, dass ich einmal so viele Artikel veröffentlichen würde.

Mein Statistik Bereich sagt mir, dass ich seit dem 27.6.2007 durchschnittlich 1,5 Artikel pro Tag geschrieben habe, dass diese 100 bisherigen Artikel fast 250 Kommentare produziert haben (wovon allerdings 117 von mir selbst waren: Ich versuche immer zu antworten!) und dass ich bisher fast 30.000 Zeichen geschrieben habe. Feedburner vermeldet außerdem noch, dass ich so um die 30 Feedabonenten habe, mal mehr, mal weniger. Angeblich sollen bisher fast 12.000 Besucher hier gewesen sein und knapp 95.000 Seitenaufrufe produziert haben.

Das ist doch nicht schlecht für ein Blog, dass es gerade einmal 2 Monate gibt. :-) Zeit, mal ein kleines Fazit zu ziehen..

Dafür, dass das Blog ursprünglich nur ein Software Test war, habe ich inzwischen doch schon reichlich Arbeit in das Thema gesteckt. :-) Ich bin deutlich vom Blogging Fieber angesteckt worden, was sich nicht nur darin äußerte, dass ich wie ein Verrückter Artikel schrieb, sondern mir auch das Umfeld des Bloggings anschaute und mir mal ein bisschen all das ansah, was allgemein unter dem Schlagwort "Web 2.0" zusammen gefasst wird.

Da ich selber meine Brötchen als Software Entwickler verdiene und mir ein paar Kleinigkeiten an der Serendipity Software nicht ganz gefielen, habe ich mich auch gleich mal in die Open Source Community von Serendipity gestürzt, habe ziemlich schnell CVS Zugriff bekommen, und so einiges am Kern von Serendipity verändert, sowie einige Plugins optimiert und neue geschrieben.

Ich habe also die letzten zwei Monate enorm viel Zeit in mein neues Hobby investiert. Lohnt sich das alles? Ich würde klar sagen: JA! :-D Es hat unheimlich viel Spaß gemacht, bisher! Ich schreibe einfach gerne etwas, vor allem über Sachen, die ich gerade ausprobiert habe oder die für mich neu sind. Das Niederschreiben verfestigt einfach den Lernprozess und hat den schönen Nebeneffekt, dass Personen, die gerade vor dem selben Problem stehen oder gerade an dem selben Thema interessiert sind, bei mir schon mal ein wenig Input dazu bekommen können.

Dieses Niederschreiben könnte man natürlich auch in einer anderen Umgebung erledigen, z.B. in einem Wiki. Mein Blog ist für mich sogar irgendwie eine Art Wiki, in dem ich alles vermerke, was mir auf irgendeine Weise relevant erschien. Dass ich nun gerade ein Blog verwende, liegt an einer Besonderheit des Bloggings: Man ist sehr schnell Teil einer Community von Bloggern, wenn man sich nur ein wenig umschaut. Blogger haben offenbar die Eigenschaft, sich mit Bloggern zusammen zu scharen, die ähnliche Interessen haben. Das geschieht durch die Zurückverlinkung der Blogs nahezu automatisch, wenn man erst einmal etwas Bekanntheit erlangt hat. So habe ich durch mein Blog sehr viele interessante Mitblogger kennenlernen dürfen und mit ihnen schon über alle möglichen Themen diskutiert oder einfach nur gequatscht. Diese Personen hätte ich ohne mein Blog sicherlich gar nicht erst im Web entdeckt.

All diesen netten Persönlichkeiten und all den Besuchern, die hier kommentierten, will ich mal ein dickes Dankeschön sagen für die spaßige, unterhaltsame und interessante Zeit, die die letzten 2 Monate prägte!

Wie geht es weiter? Ich weiß nicht, ob ich die Artikel Frequenz so aufrecht erhalten kann, wie ich das bisher getan habe. Wahrscheinlich eher nicht. Das Blog wird weiterhin entgegen jeglichen professionellen Ratschlägen eher eine Wundertüte an Themen als ein Themenblog sein. Ich schreibe einfach über das, was mich interessiert und meine Interessen sind nun mal sehr weit gefächert. Klar würde ich mit einem Themenblog mehr Stammleser bekommen, aber mit so einer Beschränkung eben nicht so viel Spaß an dem Blog haben. Und dies ist einfach das Hauptziel meines Blogs: Spaß haben! :-)

Wenn euch meine Wundertüte auch weiterhin interessiert, freut mich das natürlich sehr. Na denn: Tastatur geputzt und auf zu den nächsten 100 Artikeln. :-D

Trackbacks

Grischa

Grischa am : Umfrage zum Blogeinkommen

"Umfrage zum Blogeinkommen" vollständig lesen
Datenschmutz hat neulich einfach mal nachgefragt, wie es denn nun eigentlich aussieht bei den Bloggern mit ihrer Werbung und ihren Einkünften daraus. Kann man mit Blogs Geld verdienen, und wenn ja wie viel und welche Blogs sind das eigentlich?Dabei s
Grischa

Grischa am : Mit dem Blog Geld verdienen?

"Mit dem Blog Geld verdienen?" vollständig lesen
Aus aktuellem Anlass mache ich mir gerade wieder Gedanken über ein altes Thema. Ich habe eine Anfrage erhalten, ob ich nicht ein Review über ein Portal schreiben möchte. Gegen Bezahlung. Dabei ist es egal, wie mein Fazit ausfällt.Zu de

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Leon

Leon am :

du weisst doch, dass die Tipps nicht für alle gelten oder? ;-) davon ml abgesehen entwickel ich mich grade wohl auch zu ner wundertüte :-D

Grischa

Grischa am :

Jep, das ist mir schon klar, hatte ich ja auch in Deinem Kommentarbereich schon geschrieben. :-) Und Deine Tipps sind ja auch richtig und gut für die entsprechende Leserschaft.

Und Wundertüte: Ist mir auch irgendwie aufgefallen, aber Du bleibst trotzdem doch einigermaßen in Deinem Thema. Eine echte "Wundertüte" wird Dein Blog wohl so schnell nicht. :-)

Leon

Leon am :

willst ja bloß die inezige undertüte sein-pass bloß auf ;-)

Grischa

Grischa am :

Da musst Du aber noch einigen Unsinn schreiben.. ;-)

Schade.. Wundertuete.de ist schon von einem Linkgrabber angemeldet. Sonst hätte man das ja echt noch schnell holen müssen. :-D

Robert Lender

Robert Lender am :

Kann dir 99% zustimmen, insbesondere mit den Erfahrungen beim bloggen. Bleib ruhig bei der Wundertüte, auch das kann LeserInnen finden - insbesondere wenn es dir Spass macht, denn das merkt man dann auch :-)

Dank an dich zurück für deine Arbeit an Serendipity und die bisherigen Hilfestellungen und ausführlichen Artikel zu meiner Lieblings Blog Engine.

Grischa

Grischa am :

Vielen Dank für den Kommentar! Da würde mich jetzt natürlich interessieren, was die 1% ausmachen, in denen Du mir nicht zustimmen kannst. ;-)

Robert Lender

Robert Lender am :

;-) Ich bin nur ein korrekter Mensch, denn was ist schon hundertprozentig. Also bitte die 1 Prozent nicht auf die Goldwaage legen :-)

Grischa

Grischa am :

Na gut, dann werde ich einfach mal nicht weiter nachfragen.. (Obwohl mich das 1% immer noch interessiert.. :-D)

Feik

Feik am :

Herzlichen Glückwunsch, danke für die Tipps und das avatar-Plugin.

Grischa

Grischa am :

Danke! Und: Gern geschehen. :-)

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Dieses Blog erlaubt Dir, Audio Kommentare über audioboo.fm hinzuzufügen. Erstelle einen neuen Boo und gib hier den Link auf die Seite Deines Boos ein.
record
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
(Bedingung: 1 Kommentare geschrieben)
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
tweetbackcheck